Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

Name SACHSEN: August I., Kurfürst von S. (reg. 1553–1586)
Abgebildet auf Portrait(s)
Lebensdaten Geb. 31.07.1526 in Freiberg (Sachsen)
Gest. 12.02.1586 in Dresden
Biographische Informationen Jüngerer Sohn von Kurfürst Albrechts des Beherzten [A 18298] jüngerem Sohn Herzog Heinrich dem Frommen (1473–1541) u. Catharina von Mecklenburg (1487–1510); ⚭ 1) 1548 Anna von Dänemark (1532–1585), Tochter von König Christian III. [A 4329], 2) 1586 Agnes Hedwig von Anhalt (1573–1616) [sie ist als 13jährige auf dem in der HAB aufbewahrten Trauerzug für August dargestellt]. – Folgte seinem söhnelosen älteren Bruder Moritz (dem ersten Kurfürsten der albertinischen Linie) nach. – 1544 Administrator des Bistums Merseburg. Wirkte als Kurfürst bedeutend für den inneren Landesausbau, erbaute u. a. die Schlösser Augustusburg b. Chemnitz u. Annaburg b. Torgau, betätigte sich als Pomologe, Elfenbeinschnitzer u. Alchimist.
Personenbezüge Jüngerer Bruder von Herzog (1547 Kurfürst) Moritz (1521–1553)
Vater von Kurfürst Christian I. (1560–1591)
über seine Töchter Schwiegervater von Pfalzgraf Johann Casimir
Literatur ADB 1,674ff.
NDB 1,448ff.
DBE 1,221.
ESt NF 1,45.
DBA 39,385; 1073,123.
Schlagwörter zum Beruf Alchimist
Pomologe
Schlagwörter zum Ort Annaburg b.Torgau
Augustusburg <Schloß> b.Chemnitz
Normdaten GND: 119458446
Status Angelegt am 08.06.2001
Letzte Änderung am 09.06.2007