Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

Name Sieyès, Emmanuel-Joseph (1808 comte)
Abgebildet auf Portrait(s)
Nationalität franz.
Lebensdaten Geb. 03.05.1748 in Fréjus (Dép.Var)
Gest. 20.06.1836 in Paris
Biographische Informationen Frz. Politiker der Revolutionszeit. 1775 Kanonikus in Tréguier (Bretagne), 1780 Generalvikar des Bischofs von Chartres, 1789 Deputierter der Nationalversammlung in Versailles (Verfasser der berühmten Schrift „Qu’est- ce que le tiers état?“), führend in der ersten Phase der Revolution; 1798 Gesandter in Berlin, 1799 Eintritt in das Directoire, von Napoleon kaltgestellt als Senator u. Graf, 1815–1830 als „Königsmörder“ im Exil in Brüssel.
Literatur NBG 43,960ff.
ABF 958,1-64.
Schlagwörter zum Beruf Abgeordneter – Paris
Abgeordneter – Versailles
Exulant – Brüssel
Gesandter – Berlin
Pamphletist
Politiker, frz.
Schlagwörter zum Ort Berlin – Gesandter
Brüssel – Exulant
Chartres
Paris – Abgeordneter
Paris – Politiker
Tréguier (Bretagne)
Versailles – Abgeordneter
Normdaten GND: 11879714X
Status Angelegt am 25.03.2002
Letzte Änderung am 17.10.2007