Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

Name Ursinus (eig. Beer), Zacharias
Abgebildet auf Portrait(s)
Lebensdaten Geb. 18.07.1534 in Breslau
Gest. 06.03.1583 in Neustadt/Haardt
Biographische Informationen Ref. Theologe. Stud. Wittenberg (Melanchthon-Schüler), Reise nach Genf u. Zürich, 1558 Lehrer am Elisabethanum in Breslau, 1560 wegen seiner kalvinist. Abendmahlsauffassung entlassen, 1561 von Kurfürst Ottheinrich als Prof. d.Dogmatik nach Heidelberg berufen (1562 mit Caspar Olevianus [A 15437/38] Verfasser des Heidelberger Katechismus), nach Kurfürst Friedrichs III. Tod 1578 Prof. theol. an dem von dessen Sohn Johann Casimir [A 16276/ 77] neugegründeten Casimirianum in Neustadt/Haardt.
Literatur ADB 39,369ff.
DBE 10,168.
DBA 1298,259-273.
Schlagwörter zum Beruf Gymn.Prof. – Breslau
Gymn.Prof. – Neustadt/ Haardt
Prof.theol. – Heidelberg
Schriftsteller, theolog.
Schlagwörter zum Ort Breslau – Gymn.Prof.
Heidelberg – Prof.theol.
Neustadt/Haardt
Normdaten GND: 118803573
Status Angelegt am 17.01.2003
Letzte Änderung am 02.07.2005