Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

Name SACHSEN: Moritz Adolf (Carl), Herzog zu S.-Zeitz-Neustadt
Abgebildet auf Portrait(s)
Lebensdaten Geb. 01.12.1702 in Neustadt/Orla
Gest. 20.06.1759 in Pöltenberg b.Znaim (Südmähren)
Biographische Informationen Einziger Sohn von Herzog Friedrich Heinrich zu S.-Neustadt (1668–1713), dem jüngsten Sohn von Herzog Moritz zu S.-Zeitz [A 18529-31], aus 2. Ehe mit Anna Philippine Friederike von Holstein-Wiesenburg (1665–1748). – Nach dem Tode des Vaters von seinem Onkel Christian August (der 1689 als erster des sächs. Fürstenhauses zum Katholizismus konvertiert war) erzogen u. 1716 ebenfalls konvertiert, 1718 Dompropst in Köln, 1722 Propst zu Altötting, 1730 Titularerzbischof von Pharsalos, 1731–1733 Bischof von Königgrätz u. 1733–1759 von Leitmeritz.
Personenbezüge Neffe von Herzog Moritz Wilhelm zu S.-Zeitz (1664–1718)
Neffe von Christian August, Erzbischof von Gran (1666–1725)
Literatur Gatz,Bisch.1648-1803,S.318f.
NDB 18,144f.
DBE 7,215.
ESt NF 1,45.
Schlagwörter zum Beruf Bischof – Königgrätz
Bischof – Leitmeritz
Schlagwörter zum Ort Altötting
Köln Dompropst
Königgrätz (Böhmen)
Leitmeritz (Böhmen)
Pharsalos (Thessalien)
Normdaten GND: 122073177
Status Angelegt am 30.06.2001
Letzte Änderung am 19.10.2007