Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

Name WÜRZBURG: Andreas (von Gundelfingen), 1303–1314 Bischof von W.
Abgebildet auf Portrait(s)
Lebensdaten Gest. 30.11.1314
Biographische Informationen Nachfolger von Manegold von Neuenburg [A 24570/71] u. Vorgänger von Gottfried III. von Hohenlohe [A 24530]. – 1292 Propst von Öhringen u. 1296 von Ansbach. Nahm 1304 an der Seite Kaiser Albrechts I. von Habsburg am Feldzug gegen den Böhmenkönig Wenzel II. teil, verlor das ihm von Albrecht I. verpfändete Schweinfurt 1309 an die Grafen von Henneberg, ordnete das Landgerichtswesen neu (Appellation nur noch an den König möglich), zwang die Stadt Würzbug zur Aufhebung der Zünfte.
Literatur Gatz,Bisch.1198-1448,S.893f.
Gams S.325.
Schlagwörter zum Beruf Bischof – Würzburg
Schlagwörter zum Ort Ansbach – Propst
Öhringen (Hohenlohe)
Würzburg – Bischof
Normdaten GND: 131818058
Status Angelegt am 23.10.2003
Letzte Änderung am 10.07.2007