Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

Name SPANIEN: Karl (Carlos) IV., König von Sp. (reg. 1788–1808)
Abgebildet auf Portrait(s)
Nationalität span.
Lebensdaten Geb. 11.11.1748 in Portici b.Neapel
Gest. 20.01.1819 in Rom
Biographische Informationen Zweiter (ältester überlebender) Sohn (u. Nachfolger) von König Karl III. (1716–1788) [A 20629/30] u. Maria Amalia von Sachsen (1724–1760), Tochter von Kurfürst/König Friedrich August II. [A 18404-10]; ⚭ 1765 seine Cousine Maria Luisa von Parma (1751–1819) [A 20633], Tochter von Karls III. jüngerem Bruder Philipp I. Herzog von Parma. – Maria Luisas allmächtiger Günstling Godoy führte eine katastrophale Außenpolitik zuerst gegen das revolutionäre Frankreich, dann in dessen Schlepptau gegen England, bei totaler Mißwirtschaft, Verschwendung u. Korruption im Innern, bis er in der Erhebung von Aranjuez 18. 3.1808 gestürzt wurde u. der König 19. 3.1808 zugunsten seines Sohnes Ferdinand VII. [A 20612-15] abdanken mußte (zuerst im napoleonischen Exil in Compiègne, dann in Rom lebend).
Literatur ESt NF 2,31.
ABEPI 176,333-424; II 193,273-306.
Schlagwörter zum Beruf Frauen – Fürstin – Neapel
Frauen – Fürstin – Parma
Frauen – Fürstin – Spanien
Schlagwörter zum Ort Compiègne (Dép.Oise)
Normdaten GND: 118776800
Status Angelegt am 29.04.2002
Letzte Änderung am 16.10.2007