Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

Name Thomas von Aquino (lat. Thomas Aquinas), hl.
Abgebildet auf Portrait(s)
Nationalität ital.
Lebensdaten Geb. 1225 in Roccasecca <castello di> b.Neapel (?)
Gest. 07.03.1274 in Fossanova <Abtei> b.Terracina
Biographische Informationen Kathol. Kirchenlehrer, Haupt der Scholastik („Doctor universalis od. angelicus“). Trat 1243 in Neapel in den Dominikanerorden ein, stud. Köln/ Paris, lehrte 1248–1252 u. 1568–1572 in Paris, dazwischen 1260–1268 in Bologna, Pisa u. Rom, seit 1272 im Kloster in Neapel. Starb auf der Reise zum Konzil von Lyon. 1323 heiliggesprochen u. 1567 zum Kirchenlehrer erhoben. – Begründete mit seiner (auf Aristoteles u. Augustinus gründenden) „Summa Theologiae“ das erste vollständige u. lange Zeit als kanonisch geltende philosoph.-theolog. System der kath. Kirche.
Literatur LThK 10,119ff.
Schlagwörter zum Beruf Heilige(r)
Kirchenlehrer
Orden, geistl. – Dominikaner
Theologe, kath.
Schlagwörter zum Ort Bologna – Dominikaner
Bologna – Theologe, kath.
Köln – Theologe, kath.
Neapel – Theologe, kath.
Paris – Theologe, kath.
Pisa
Normdaten GND: 118622110
Status Angelegt am 14.10.2002
Letzte Änderung am 17.10.2007