Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

Name SACHSEN: Moritz, Herzog (1547 Kurfürst) von S. (reg. 1541–1553)
Abgebildet auf Portrait(s)
Lebensdaten Geb. 21.03.1521 in Freiberg (Sachsen)
Gest. 11.07.1553 in Sievershausen b.Peine (Hann.)
Biographische Informationen Älterer Sohn u. Nachfolger von Herzog Heinrich d. Frommen (1473–1541) [A 18437] u. Katharina von Mecklenburg (1487–1561); ⚭ 1541 Agnes von Hessen (1527–1555), Tochter von Landgraf Philipp d. Großmütigen [A 9519]. Sein einziges Kind Anna (1544–1577) wurde 1561 die 2. Frau Wilhelms von Oranien [A 14857-63], wurde aber 1574 geschieden. – Erhielt 1547 die von Kaiser Karl V. nach seinem Sieg bei Mühlberg dem ernestinischen Johann Friedrich d. Großmütigen aberkannte Kurwürde u. wurde so zum Begründer der seitherigen albertinischen Kurlinie. Führte trotzdem die von seinem Vater in den albertinischen Landen eingeführte Reformation fort u. begründete die drei Landesschulen Meißen, Pforta u. Grimma. – Starb an der in der Schlacht bei Sievershausen gegen Markgraf Albrecht Alcibiades von Brandenburg-Kulmbach 9. 7.1553 empfangenen Wunde.
Literatur ADB 22,29ff.
NDB 18,141ff.
DBE 7,215f.
DBA 1073,146-154.
Normdaten GND: 118584138
Status Angelegt am 29.06.2001
Letzte Änderung am 24.10.2007