Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

Name PFALZ: Wolfgang Wilhelm, 1614–1653 Pfalzgraf zu Neuburg, Herzog zu Jülich u. Berg
Abgebildet auf Portrait(s)
Lebensdaten Geb. 04.11.1578 in Neuburg/Donau
Gest. 20.03.1653 in Düsseldorf
Biographische Informationen Ältester Sohn u. Nachfolger von Pfalzgraf Philipp Ludwig zu Neuburg (1547–1614) [A 1692/93] u. Anna von Jülich, Cleve u. Berg (1552–1632), Tochter von Herzog Wilhelm V. [A 10740/41]; ⚭ 1) 1613 Magdalena von Bayern (1587–1628), Tochter von Herzog Wilhelm V. [A 1105/06], 2) 1631 Catharina Charlotte (1615–1651) [A 27530], Tochter von Pfalzgraf Johann II. zu Zweibrücken [A 16274], 3) 1651 Maria Franziska Gräfin von Fürstenberg (1633–1702). – Wurde 1614 kath., um sich die Hilfe seines Schwagers Maximilian von Bayern u. der Liga zur Durchsetzung seiner jül. Erbansprüche zu sichern: nach Vergleich mit Brandenburg, das ebenfalls Erbansprüche erhob, erhielt W. W. die Herzogtümer Jülich u. Berg, Brandenburg dagegen Cleve, Mark u. Ravensberg.
Personenbezüge Vater von Kurfürst Philipp Wilhelm (1615–1690)
Literatur ADB 44,87ff.
ESt NF 1,30.
DBA 949,182-192.
Schlagwörter zum Beruf Konvertit
Normdaten GND: 118634895
Status Angelegt am 17.04.2000
Letzte Änderung am 20.07.2006