Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

Name Kotzebue, August (Friedrich Ferdinand) (1785 von)
Abgebildet auf Portrait(s)
Lebensdaten Geb. 03.05.1761 in Weimar
Gest. 23.03.1819 in Mannheim (ermordet)
Biographische Informationen Populärster dt. Dramatiker um 1790/1800 sowie Schriftsteller, Übersetzer u. Publizist, Gegner der Aufklärung u. Romantik, der Pressefreiheit u. Demokratie. Stud. jur. Duisburg/Jena, ging 1781 nach Rußland, 1798 Theaterdichter in Wien, 1800/01 als angebl. Spion in Sibirien, 1813 russ. Generalkonsul u. Staatsrat in Königsberg, lebte seit 1817 in Weimar u. Mannheim, dort 1819 von dem Jenaer Theologiestudenten u. Burschenschafter Carl Ludwig Sand ermordet (äußerer Anlaß für die sog. Karlsbader Beschlüsse).
Personenbezüge Neffe von Johann Carl August Musäus
Literatur ADB 16,772ff.
NDB 12,624f.
Kosch DLL 9,316ff.
DBE 6,55f.
DBA 670,363; 697,329-450.
Schlagwörter zum Beruf Konsul – Königsberg i.Pr.
Publizist, dt.
Schriftsteller, dt.
Theaterdichter, dt.
Übersetzer
Schlagwörter zum Ort Königsberg i.Pr. – Konsul
Reval
Sankt Petersburg – Theaterdirektor
Weimar – Schriftsteller
Wien – Theaterdichter
Normdaten GND: 118565796
Status Angelegt am 07.12.1998
Letzte Änderung am 13.07.2006