Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

Name HESSEN: Moritz der Gelehrte, Landgraf von H.-Kassel (reg. 1592–1627)
Abgebildet auf Portrait(s)
Lebensdaten Geb. 25.05.1572
Gest. 15.03.1632
Biographische Informationen Einziger überlebender Sohn u. Nachfolger von Philipps des Großmütigen ältestem Sohn Wilhelm IV. dem Weisen (1532–1592) u. Sabine von Württemberg (1549–1581), Tochter von Herzog Christoph; ⚭ 1) 1593 Agnes Gräfin von Solms (1578–1602), 2) 1603 Juliane Gräfin von Nassau-Siegen (1587–1643) [A 9496]. Führte 1605 gegen die Landstände den Calvinismus ein, gründete 1604 das Ottoneum (erstes ständiges Theater mit engl. Komödianten), 1623 Mitglied der Fruchtbringenden Gesellschaft, mußte 1623 Oberhessen an Darmstadt abtreten, dankte 1627 zugunsten seines ältesten Sohnes Wilhelm V. (1602–1637) [A 9526/27] ab.
Literatur ADB 22,268ff.
DBE 7,215.
ESt NF 1,98.
DBA 858,188-215.
Schlagwörter zum Beruf Fruchtbringer
Normdaten GND: 11858412X
Status Angelegt am 15.05.1998
Letzte Änderung am 14.09.2004