Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

Name Ramler, Karl Wilhelm
Abgebildet auf Portrait(s)
Lebensdaten Geb. 23.02.1725 in Kolberg (Pommern)
Gest. 11.04.1798 in Berlin
Biographische Informationen Akademisch antikisierender Dichter (nach Horaz’ Vorbild), Übersetzer aus dem Lat. u. Griech. sowie Literatur-Anthologist u. Publizist („Kritische Nachrichten aus dem Reiche der Gelehrsamkeit“ zus. mit J. G.Sulzer [A 21519- 26] 1750ff.). 1742 Stud. Theol. Halle, gefördert von J. L.W. Gleim [A 7824–7830], 1746 Hauslehrer in Löhme b. Werneuchen (Brandenburg), seit 1748 „maître de la philosophie“ an der Kadettenanstalt in Berlin, 1786 Mitglied der Berliner Akademie u. bis 1796 (neben J. J.Engel [A 5635–5638]) Direktor der Kgl. Schauspiele. – Mit Lessing befreundet.
Literatur ADB 27,213ff.
Kosch DLL 12,558ff.
DBE 8,132.
DBA 997,141-242 u. 298.
Schlagwörter zum Beruf Akademiemitglied – Berlin
Dichter, dt.
Prof.philos. – Berlin
Publizist, dt.
Theaterdirektor
Übersetzer
Schlagwörter zum Ort Berlin – Akademiemitglied
Berlin – Publizist
Berlin – Theaterdirektor
Berlin – Übersetzer
Berlin Dichter
Löhme b.Werneuchen (Brandenburg)
Normdaten GND: 119059614
Status Angelegt am 19.01.2001
Letzte Änderung am 18.10.2007