Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 16275

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 4111.1
Dargestellte Person PFALZ: Johann Friedrich, 1614 Pfalzgraf zu Hilpoltstein
Verleger Dümler, Jeremias
Nürnberg 1633–1652, *1598 +1668
Dargestellt in: A 5237
Beschreibung

Sterbebild. – Ganze Figur auf dem Paradebett. L. über dem Kopfkissen Vorhang, r. daneben kannelierter Pfeiler auf Postament, im Hintergrund r. 3 Butzenscheibenfenster (2 zu 1 im Winkel) zwischen Wandsäulen. – Über dem querrechteck. Bild 7zeil. lat. Suprascriptio „DELINEATIO | Illustrissimi et Celsissimi Principis ac Domini, Domini JOANNIS FRIDERICI, Comitis Palatinj ad rhenum, Ducis Bavariae. Jul[iaci] | Cliv[iae] et Montium, Comitis Veldentij, Sponhemij[,] Marcae, Ravenspurgi et Moersae, Domini in Ravenstein, 23 Augusti Anno 1587 circa horam | X pomeridianam in hanc vitam natj. Cuius Illustrissima Celsitudo cum hereditarijs suis ditionibus in ducatu Neoburgico sibi assignatis, | Annos fermè triginta, non sine summa constantiae, vigilantiae & Patientiae laude, hoc praesertim calamitosissimo seculo praefuisset, ac praede= | functj Dominj Fratris AUGUSTI, beatiss[im]ae memor[iae] Liberorum tutelam ad annos duodecim administrâsset, XIX. octobris mox | post horam duodecimam meridianam Anno 1644. placidè, magno cúm suorum, túm totius viciniae planctu expiravit. Eius sit requies in pace Nomen in benedictione.“ [Abbildung des Durchleuchtigsten Fürsten und Herrn, Herrn Johann Friedrichs, Pfalzgrafen bei Rhein, Herzogs in Bayern und von Jülich, Cleve und Berg, Grafen zu Veldenz, Sponheim, Mark, Ravensberg und Moers, Herrn zu Ravenstein, der am 23. August 1587 um die zehnte Abendstunde in dieses Leben geboren wurde. Nachdem Seine Durchleuchtigste Hoheit seinen ihm im Herzogtum zugewiesenen ererbten Ländern fast dreißig Jahre nicht ohne Anerkennung seiner Standhaftigkeit, Wachsamkeit und Geduld (zumal in diesem von jedem Unglück heimgesuchten Jahrhundert) vorgestanden und die Vormundschaft für die Kinder seines vor ihm verstorbenen Herrn Bruders August seligstens Angedenkens verwaltet hatte, entschlief er sanft am 23. Oktober 1644 bald nach der zwölften Mittagsstunde, unter großer Trauer der Seinen wie der ganzen umliegenden Gegend. Er ruhe in Frieden, sein Name sei gesegnet].

Technik Kupferstich/Radierung: ohne Adresse
Maße Blattmaße: 267 x 323 mm
Bildmaße: 231 x 323 mm
Kataloge Diepenbroick 40356.
Porträtsammlung Diepenbroick 5,276.
Zustand beschn.
Ikonographie und Realien Innenraum
Vorhang/Pfeiler
Quelle Vor der Leichenpredigt: Beurer, Johann Jacob: Illustres Exequiae Palatinae: Fürst: vnd Christliche Leichbegängnuß/ Als der Durchleuchtige Hochgeborne Fürst: Herr Johann Friderich Pfaltzgrafe bey Rhein ... Sambstag/ den 19 Oct. ... 1644. Im 58.Jahr/ dero Alters sanfft vnd seelig/ in Christo seinem Erlöser eingeschlaffen ... – Nürnberg: Jeremias Dümler 1645. [HAB: Gm 3562]
Anmerkungen Sterbebild
Status Angelegt am 13.04.2000
Letzte Änderung am 17.08.2007