Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 1475

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 390
Dargestellte Person Besler, Hieronymus
Künstler Troschel, Peter (Stecher)
Beschreibung

Fast Hüftb. nach hr., in der Rechten Blume, Linke auf einem Totenschädel, vor konzentrisch schraffiertem Hintergrund in Oval mit lat. Umschrift „HIERONYMUS BESLER[,] MEDICINAE RATIONALIS DOCTOR[,] COLLEGII MEDICI SENIOR[,] OFFICINARUM PHARMACEUTICARUM VISITATOR PERPETUVS.“ Dahinter Nische zwischen kannelierten Pfeilern, über diesen l. Helmzier, r. Wappen. – Unten Kartusche mit 6 lat. distich. Versen mit Widmung „In honorem pientissimi Soceri | sui facieb[at]“ des Schwiegersohnes Nicolaus Rittershausen (1597–1670), Prof. jur. in Altdorf [A 17734-38]:

Hippocratis genium, totq[ue] inclyta dona Galeni
Si fas artifices sculpere posse manus:
Ipsum conspiceres BESLERUM; caetera Natus
Par animo Patri, parq[ue] colore refert,
Miramur similes oculos! Magis inspice pectus:
Nam decor & Pallas una duobus inest

(Wäre es erlaubt, daß Künstlerhände Hippokrates’ Geist und die vielen herrlichen Gaben Galens in Kupfer stechen könnten, | du würdest Besler selbst hier schauen; in dem übrigen ist der Sohn dem Vater gleich an Gesinnung, gleich an Charakter, | wir staunen über die ähnlichen Augen! Doch schau mehr ins Innere: denn Anmut und Weisheit wohnen bei beiden darin)

Technik Kupferstich/Radierung: <u.l.> P[eter] Troschel sc.
Maße Blattmaße: 324 x 206 mm
Bildmaße: 284 x 200 mm
Kataloge Panzer 18 (5).
Drugulin 1463.
Singer 7138
Diepenbroick 2068.
ThB 33,431.
Zustand Plr. beschn.
Ikonographie und Realien Blume
Pfeilernische
Totenschädel
Wappen – Besler
Widmer Rittershausen, Nicolaus (Versbeiträger)
Versbeiträger Rittershausen, Nicolaus (1597–1670), Prof. jur. in Altdorf u. Ratskonsulent in Nürnberg [A 17734-38]
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Hippocratis genium
Status Angelegt am 19.06.1995
Letzte Änderung am 09.03.2007