Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 13367

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 3395
Dargestellte Person Manderscheidt, Nicolaus
Künstler Walch, Georg (Stecher)
Beschreibung

Fast Halbf. nach hr., in der Rechten Orgelpfeife haltend, hinter Brüstung vor unterschiedlich dichtem Kreuzschraffur-Hintergrund in ov. Schriftrahmen innerhalb eingefaßtem Parallelschraffur-Rechteck. Dt. Ovalumschrift „Nicolaus Manderscheidt von Trier, E. E.E. und Hochw: Raths der Statt Nürnberg wolbestälten Orgelmacher seines Alters LXXV. Jahr A[nno] C[hristi] M. DC. LIV.“ In den Ecken o. l./r. bebänderte Helmzier u. Wappen, u. l./r. verschiedene Orgelpfeifen auf Buch bzw. Zirkel. – Unten 4 dt. Alexandriner, bez. „f. J. G.L.“:

Hier hat Apelles hand den Kunst=Mann fürgestellt,
In deßen Angesicht die Redligkeit sich zeiget:
An dessen wercken sich Euterpe selbst erfreuet:
Daher ein guter Nahm Ihm bleibet in der Welt.
Technik Kupferstich: <unter den Versen r.> Georg Walch Sc.
Maße Blattmaße: 324 x 185 mm
Plattenmaße: 182 x 122 mm
Bildmaße: 148 x 117 mm
Kataloge Panzer 153 (2).
Drugulin 12902.
Drugulin Th. 3455.
Singer 58853.
Diepenbroick 16130.
ThB 35,65.
Zustand mit breitem Rand
Ikonographie und Realien Buch
Orgelpfeife
Wappen – Manderscheidt, Nicol.
Zirkel
Versbeiträger J. G.L.
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) dt.: Hier hat Apelles hand
Status Angelegt am 30.06.1999
Letzte Änderung am 10.04.2006