Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 13320

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 8467
Dargestellte Person Major (eig. Grosser), Elias d. Ä.
Künstler Scholtz, Georg d.J. (Maler)

Romstet, Christian (Stecher)
Beschreibung

Halbf. nach hr. vor dichtem Kreuzschraffur-Hintergrund in ov. Rollwerk- Schmuckrahmen innerhalb Kreuzschraffur-Rechteck. Über dem Oval Rollwerk- Kartusche mit 4zeil. lat. Legende „M[agister] ELIAS MAJOR | Uratislaviensis, POETA L[aureatus] C[aesareus,] Gymnasij Elisabethani Patrii | RECTOR et PROFESSOR, caeterarumq[ue] ibidem Scholarum Augustanae | Confess[ionis] INSPECTOR. Anno aetatis LXXIX. Funct[ionis] Scholast[icae] LI.“ – Das Oval umgeben von 4 Emblemata: o. l. „Virg. [Aen. 6,170]: Non inferiora secutus“ [Nicht dem Schlechteren folgend] [Wappenkartusche mit brennender Kerze unter Himmelskugel mit Mond u. Sternen], o. r. „Horat. [Carm. 4,8,28]: Musa vetat mori“ [Die Muse verbietet, daß ich sterbe] [Schwan mit Lorbeerkranz im Schnabel unter fliegender Fama], u. l. „Symb. ex liter[is] nomin[is]: | Micat E Malis Virtus“ [Es strahlt aus dem Unglück die Tugend] [Athene auf Felsen in stürmischem Meer sitzend], u. r. „Ex Epicharmi Epitaphio: Pueris utilia dixit“ [Er hat den Knaben Nützliches gesagt] [Baum mit schwärmenden Bienen]. – Unter dem Oval in Querovalkartusche Ansicht von Breslau, darüber „Es müsse Friede seyn inwendig in deinen Mauren! Psal. 122 [7]“. – Darunter in reicher Rollwerk- Kartusche die Namenslegende „Magister Elias Major, Vratislaviensis, Poeta Laureatus Caesareus“ umgeformt zum Anagramm „Micat É Malis Virtus aurea: Os utile es Pueris: Sera AEtas gloria sana“ [Es strahlt aus dem Unglück goldene Tugend; Du bist ein den Knaben nützlicher Mund; Spätes Alter ist gesunder Ruhm]. Darunter in 2 Kolumnen je 2 distich. lat. Verse (das Anagramm sowie die Motti der beiden unteren Emblemata verwendend) von Johann Frentzel (1609–1674), Prof. d.Poes. in Leipzig [A 7115]:

Ex ipsis tua ritè Malis Micat aurea Virtus,
VIR Major: Sophicis utile es Os Pueris. //
Nostra et sera AEtas, qvò stet tua Gloria sana,
Pro meritis, summâ, crede, studebit ope.

(Noch aus Deinem Unglück selbst strahlt zu Recht Deine goldene Tugend, Held Major: Dein Mund lehrt die weisheitsbeflissenen Knaben Nützliches. // Unsere Zeit und noch die ferne Zukunft wird sich, glaube mir, mit aller Kraft bemühen, daß Dein Ruhm entsprechend Deinen Verdiensten unversehrt aufrecht stehe).

Unter den Versen 2zeil. Widmung des ehemaligen Schülers Wenzel Buhl „Sumptibus grati erga Praeceptorem qvondam sui discipuli, Wenceslai | Buhlens, Vratislaviensis, jam Civis Lipsiensis. Anno 1666.“

Technik Kupferstich: <u.l.> Georg Schultz [= Georg Scholtz d.J.] pinxit. – <u.M.> Christian Rombstedt [= Romstet] sculpsit [1666].
Maße Blattmaße: 265 x 163 (= Bild) mm
Kataloge Drugulin 12859.
Singer 58631.
Diepenbroick 39583.
Hollstein G. 35,119 (Nr. 154).
Zustand Plr. beschn.
Ikonographie und Realien Baum
Bienenkorb
Kerze
Mond/ Sterne
Schiff
Schmuckrahmen
Schwan
Widmer Buhl, Wenzel (ehem. Schüler)
Zitate Alat.-1: Vergil, Aen. 6,170
Alat.-2: Horaz, Carm. 4,8,28
lat.-1: Non inferiora secutus (Vergil, Aeneis 6,170)
lat.-2: Musa vetat mori (Horaz, Carm. 4,8,28)
Bibelvers(e)/Bibelstelle(n)/biblische Bildmotive dt.: Es müsse Friede seyn inwendig in deinen Mauern (Ps. 122,7)
Devise lat.: Micat e malis virtus
Emblemata Bild- 1: Kerze brennend unter Mond u. Sternen
Bild-2: Schwan mit Lorbeerkranz unter Fama
Bild-3: Athene auf Meerfelsen in Sturm
Bild-4: Baum mit Bienen
Motto-1: Non inferiora secutus (Vergil, Aen. 6,170)
Motto-2: Musa vetat mori (Horaz, Carm. 4,8,28)
Motto-3: Micat e malis virtus
Motto-4: Pueris utilia dixit
Bildmotive Fama
Minerva
Versbeiträger Frentzel, Johann
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Ex ipsis tua rite malis
Topographisches Bildmotiv Breslau
Anmerkungen Anagramm Emblematisches Porträt
Status Angelegt am 25.06.1999
Letzte Änderung am 09.03.2007