Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 14993

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 3800
Dargestellte Person Neumann, Johann Georg
Künstler Bodenehr, Moritz (Stecher)
Beschreibung

Hüftb. von vorn, Kopf nach hr. gewandt, hinter schmalem Tisch mit Streifendecke stehend, darauf stehender Foliant mit St. Georgs-Medaillon auf dem Rückendeckel, im Hintergrund perspektiv. Bücherregal u. von großem Vorhang halbverhüllte Säule. In der vertikalschraffierten Brüstung durch Wappen geteilte 4zeil. lat. Legende „JOHANNES GEOR= / GIVS NEVMANNVS, | SS. [= Sacrosanctae] THEOL[ogiae] D[octor] ET PROFESSOR / PUBL[icus] IN ACAD[emia] WITTEBERGENSI, | AC CONSISTORII / ECCLES[iastici] ASSESS[or] | NAT[us] KALENDIS MAIIS ANNI MDCLXI / DEN[atus] NONIS SEPTEMBR[ibus] MDCCIX.“ Darunter in sockelartiger Tafel 6 distich. lat. Verse mit Widmung „Admirationi suae satisfacturus scrib[ebat]“ von Johann Heinrich Feustking (1672–1713), Oberhofprediger, Prof. theol. u. Prorektor in Wittenberg [A 6523–6526]:

Dic age, Neumannus dum clausit lumina, lumen
Saxoniae, quantum claudat imago virum?
Theiologum indomitum, Vatemq[ue], Sophumq[ue], Latinum
Fronte sub hac tantos crede latere Deos.
Numina tot, pie lector, ais? sed falleris. Idem
Cuncta: unus patria: multus in arte fuit.

(Sag doch: jetzt wo Neumann, das Licht Sachsens, die Augen schloß [Wortspiel lumina/lumen], welch großen Mann schließt das Bildnis hier ein [Wortspiel mit den Bedeutungen von claudere]? – / Einen unbezwinglichen Theologen, einen lateinischen Dichter und Weisen; hinter dieser Stirn sind, glaub’s nur, soviele Götter verborgen. – / Soviele Götter, sagst du, frommer Leser? Du täuschst dich: Ein und derselbe ist alles: Einer war er dem Vaterlande nach, ein vielfältiger nach seinen Fähigkeiten).

Technik Kupferstich: <unter den Versen l.> [Moritz] Bodenehr sc. Dresdae
Maße Blattmaße: 283 x 171 mm
Bildmaße: 280 x 167 mm
Kataloge Drugulin 14975.
Diepenbroick 42466.
Zustand Plr. beschn.
Ikonographie und Realien Buch
Bücherregal
Vorhang/Säule
Wappen – Neumann, Joh. Georg
Widmer Feustking, Johann Heinrich (Versbeiträger)
Versbeiträger Feustking, Johann Heinrich (1672–1713), Prof. d.Theol. in Wittenberg, dann Oberhofprediger in Gotha [A 6523–6526 u. 26046]
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Dic age, Neumannus dum clausit
Status Angelegt am 16.12.1999
Letzte Änderung am 08.03.2007