Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 16220

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 4089
Dargestellte Person Peypus, Friedrich
Künstler Schmidt, Johann Friedrich (Stecher)
Beschreibung

Brustb. etwas nach r. (in Kleidung u. Barttracht um 1600!) in Kreuzschraffur-Rechteck, darin o. l. Wappen mit Namensinitialen „FP“. Unter dem Porträt 5zeil. lat. Legende „FRIDERICVS PEYPVS, | Herrenstadio- Silesius, | Civis Typographus et Librarius Jurat[us] | Norimbergensis optime meritus. | Nat[us] A[nno] 1485. / Den[atus] A[nno] 1534.“ Darunter Herausgeber-Adresse „Ex Collectione Friderici Roth-Scholtzii Norimberg[ae].“ – Eingefügt in retabelartiges Zierkupfer, im Volutengiebel zwischen Vasen Emblemkartusche „Non est mortale quod opto“ [Nichts Sterbliches wünsche ich] [Phönix auf Anker unter Krone u. Trinitätsdreieck]. Unten die Roth-Scholtz-Adresse wiederholt.

Technik Kupferstich/Radierung: <unter der Legende r.> I.F.S. [= Johann Friedrich Schmidt] sculp:
Maße Blattmaße: 308 x 184 mm
Plattenmaße: dopp.: Porträt 154 x 107, Zierkupfer 290 x 173 mm
Bildmaße: 281 x 167 mm
Kataloge Panzer 180 (30).
Singer 71504.
Diepenbroick 19391.
Ikonographie und Realien Retabel
Wappen – Peypus, Friedr.
Emblemata Bild-1: Phönix auf Anker unter Krone u. Trinitätsdreieck
Motto-1: Non est mortale quod opto
Anmerkungen Zierkupfer
Status Angelegt am 08.04.2000
Letzte Änderung am 12.04.2006