Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 13386

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 8514a
Dargestellte Person Mansfeld, (Peter) Ernst (II.) Graf von
Künstler Kilian, Wolfgang (Stecher)
Verleger Kilian, Wolfgang (Künstlerverleger)
Beschreibung

Fast Halbf. nach r., in Rüstung mit Spitzenkragen u. Schulterschärpe über der r. Schulter, in der r. Hand Kommandostab haltend, hinter Brüstung mit frz. Devise „FORCE M’EST TROP“, vor konkav-konzentrisch kreuzschraffiertem Hintergrund in ov. Schriftrahmen innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. Lat. Ovalumschrift „ERNESTVS COMES MANSFELDIAE, MARCHIO CASTELLI NOVI, ET BVTIGLIERAE, NOBILIS D[omi]N[us] IN HELDRVNGEN, DVX BELLICVS, ET SVPREMVS IN BOHEMIA REI TORMENTARIAE PRAEFECTVS.“ – Unter dem Bildnis 6 distich. lat. Verse:

ERNESTO virtus, memorandis clara triumphis,
Haec DVCIS emeruit nomen opesq[ue] boni.
Ille manu pugnax, & vinci nescius armis,
Plurima sub PILSAE Marte pericla tulit.
Pro patria pugnat, pugnando vincit & ipsam
Invidiam, vires has tribuere Dij.

(Dem Ernst hat seine durch denkwürdige Triumphe berühmte Tapferkeit den Namen eines tüchtigen Feldherrn sowie Reichtum verschafft. | Mit eigner Hand kämpfend, mit Waffen nie besiegt, hat er zahlreiche Gefahren im Krieg um Pilsen [1620] ausgestanden. | Er kämpft für sein Vaterland, und kämpfend besiegt er den Neid selbst: die Götter haben ihm diese Kräfte verliehen).

Technik Kupferstich: <neben den Versen u.r.> Wolf[gang] Kilian scalp. et exc.
Maße Blattmaße: 285 x 187 mm
Plattenmaße: 203 x 139 mm
Bildmaße: 169 x 133 mm
Kataloge Drugulin 12926.
Singer 58982.
Diepenbroick 16162.
Hollstein G.18,150 (Nr. 259).
ThB 20,304 (u.l.).
Ikonographie und Realien Kommandostab
Devise frz.: Force m’est trop
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: ERNESTO virtus
Status Angelegt am 01.07.1999
Letzte Änderung am 01.09.2006