Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 16255

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 4109
Dargestellte Person PFALZ: Friedrich V., 1610(1614)-1620 Kurfürst von der Pf., 1619/20 König von Böhmen
Künstler Queborn, Crispijn van den (Stecher)
Verleger Starterus, Joannes
Beschreibung

Halbf. nach r. in Wams mit hochgestelltem Spitzenkragen u. St. Georgs- Medaillon des Hosenbandordens, vor Kreuzschraffur-Hintergrund, darin o. M. „AETA[tis] 17“, in ov. Schriftrahmen innerhalb eingefaßtem Parallelschraffur-Rechteck. Lat. Ovalumschrift gleichlautend mit der von A 16254. – Unter dem Oval Tafel mit lat. Distichon:

Hic FRIDERICVS, is est, Palatini Principis Haeres,
Qui longe Proceres maximus inter erit.

(Dies hier ist Friedrich, das heißt der Erbe des Pfalzgrafen, der bei weitem der größte unter den Fürsten sein wird). – Pendant zu A 16246.

Technik Kupferstich: <unter den Versen M.> Crispianus quec boren [= Crispijn van den Queborn] fecit <in der 2. Verszeile r.> Ao.1613 – <im Bild u.l./r.> Joannes / Starterus exc.
Maße Blattmaße: 303 x 184 mm
Plattenmaße: 147 x 113 mm
Bildmaße: 144 x 110 mm
Kataloge A.v.Wurzbach 2,369 (Nr. 15).
Nicht bei Hollstein.
Zustand mit breitem Rand
Ikonographie und Realien Orden – Hosenband
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Hic FRIDERICVS, is est
Status Angelegt am 12.04.2000
Letzte Änderung am 10.08.2000