Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 10926

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 6955.6
Dargestellte Person Kenckel, Stephan
Künstler Ayerschöttel, Johann (Zeichner)
Porträtzeichner (in Nordschleswig?) 2.Hälfte 17.Jh.
Literatur: Nicht bei ThB u. AKL

Friedlein, Johann (Stecher)
Beschreibung

Brustb. nach hr. vor Kreuzschraffur-Hintergrund in profiliertem rundem Schriftrahmen auf Volutensockel innerhalb Parallelschraffur-Rechteck mit blattgeschmückten Eckzwickeln. Lat. Porträtumschrift „STEPHANUS KENCKEL, S[anctae] THEOL[ogiae] D[octor,] IN SEREN[issimi] DUC[is] SLESV[icensis] ECCLES[ia] TUND[erana] PAST[or] EJUSQ[ue] NEC NON PRAEFECTURAR[um] TUND[eranae] et LYGOM. [= Løgumkloster?] PRAEPOSITUS.“ O. vor dem Porträtrahmen Schriftband mit lat. Devise „DEVOTA ORATIO EST CERTA CONSERVATIO“ [Ein frommes Gebet ist eine sichere Erhaltung]. – Unten vor dem Rahmen ov. Wappen. Auf der Sockeloberkante l./r. „Nat[us] Flensburgi Ao. 1624. d[ie] 13. Mart. / Denat[us] Tunderae Ao. 1691 d[ie] 7. Apr.“ Im Sockel 4 distich. lat. Verse mit Widmung „Memor[iae] max[ime] Rever[endi] et Excell[entissimi] Viri | sacr[um] esse voluit“ von Christoph Bluhme, Rektor in Tondern:

Inclytus hoc parvo capitur KENCKELIUS aere,
Cujus virtutes pagina nulla capit.
Has quondam sacrae merito stupuere cathedrae
Nunc svadam summi Numinis aula stupet.

(Der berühmte Kenckel wird in dieses kleine Kupfer gefaßt, seine Tugenden hingegen faßt keine Buchseite. | Und doch staunten einst über sie mit Recht die theologischen Katheder, jetzt bestaunt seine Redegabe des Höchsten Himmelspalast).

Technik Kupferstich: <im Rahmen u.M.> Ioh[ann] Ayerschettel [= Ayerschöttel] delin. / J[ohann] Friedlein sculpeb. Kiliae 1692.
Maße Blattmaße: 212 x 173 mm
Bildmaße: 208 x 166 mm
Zustand Plr. beschn.
Ikonographie und Realien Wappen – Kenckel, Steph.
Widmer Bluhme, Christoph (Versbeiträger)
Devise lat.: Devota oratio est certa conservatio
Versbeiträger Bluhme, Christoph (um 1692), Rektor in Tondern/Nordschleswig
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Inclytus hoc parvo
Status Angelegt am 16.09.1998
Letzte Änderung am 04.10.2006