Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 15788

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 913.2
Dargestellte Person PAPST Clemens VIII. (Ippolito Aldobrandini) (reg. 30. 1.1592 – 5. 3.1605)
Künstler Hulsen, Frederik van (Stecher)
Verleger Heyden, Christoph van der
Straßburg 1625
Beschreibung

Brustb. nach hl. vor konkav-konzentrisch kreuz- bzw. parallel- bzw. gestrichelt schraffiertem Hintergrund in mit Eierstab eingelegtem profiliertem ov. Schriftrahmen auf Brüstung vor klassischer Pfeilerstellung unter Architrav. Lat. Ovalumschrift „CLEMENS VIII. FLORENTINVS PONT[ifex] MAX[imus]“. Im Architrav von Papstwappen geteilter Bibelvers(?) „PROTECTOR NOSTER / ASPICE DEUS“ [Sieh uns an, Gott, unser Beschützer]. – In der Brüstung eingelassene Tafel mit 6zeil. lat. biograph. Legende „Hippolijtus Aldobrandinus, Patria Fanensis, origine Florentinus: Sijlvestri I[uris]C[onsulti] et Lisae detae[?] F[ilius] | natus Ao. 1536. Bononia lauream Doctoratus adeptus est. à Sixto V. Ao. 1585 | 18 Decemb. Cardinalis Presbijter, tit[uli] S. Pancratij, renunciatus est. Ao. 1587 Legatus | de latere in Poloniam missus. Creatus Pont[ifex] Max[imus] à 52 Cardinalibus Ao. D[omin]i | 1592 die 30. Ianuarij. Obijt Anno 1605 quint[is] | Non[is] Martii. sedit annos 13. Menses [sic] 1. dies 3. vacavit sedes Pont[ificalis] ad 4. non[as] April.“ – Pendant zu A 15785, 15831, 15834, 15853, 15857, 15863, 15865, 15875, 15877.

Technik Kupferstich: <in der Brüstung u.M.> FHulsius [= Frederik van Hulsen] [sc.]
Maße Blattmaße: 307 x 188 (= Plr.) mm
Bildmaße: 301 x 184 mm
Kataloge Singer 15396.
Hollstein D.9, S.158.
Vgl.ThB 18,114 (o.r.).
Zustand Plr. teilw. angeschn.
Ikonographie und Realien Retabel
Wappen – Papst Clemens VIII. (Aldobrandini)
Bibelvers(e)/Bibelstelle(n)/biblische Bildmotive lat.: Protector noster aspice Deus (?)
Quelle Aus: Schadaeus, Osea: Joan. Sleidanus verus et ad nostra tempora usque continuatus, Das ist Warhafftige Beschreibung allerley fürnehmer Händel vnd Geschichten ... – Straßburg: Christoph van der Heyden 1625. (Neben S.436) [HAB: Gl 2° 96]
Status Angelegt am 28.02.2000
Letzte Änderung am 11.04.2006