Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 10322

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 2653
Dargestellte Person Hunnius, Aegidius d. Ä.
Künstler Böcklin, Johann Christoph (Stecher)
Beschreibung

Fast Hüftb. nach hr., in der Rechten Buch, in der Linken Kappe haltend, vor Kreuzschraffur-Hintergrund in profiliertem ov. Schriftrahmen auf Sockelbrüstung innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. Lat. Ovalumschrift „D[octor] AEGIDIUS HUNNIUS, IN ACADEMIIS MARPURG[ensi] PER XVI, ET WITEBERG[ensi] PER XI ANNOS THEOL[ogiae] PROF[essor,] ELECT[oratus] SAX[oniae] SUPERINT[endens] GEN[eralis] & CONSIST[orii] ASSESSOR.“ Über dem Oval Schriftband mit den Lebensdaten „NAT[us] WINENDAE WÜRTENB. A[nno] 1550. DENAT[us] | WITEBERGAE SAX. A[nno] 1603.“ Unten am Oval Wappen. – Im Sockel 4 distich. lat. Verse von Johann Heinrich Feustking (1672–1713), 1709–1711 Prof. theol. in Wittenberg [A 6523–6526]:

Talis erat vultu, lumen columenque Sionis,
HUNNIUS, in viuo corpore talis erat:
Si pariter mentis potuissent munera pingi,
Dices, depingi sic quoque posse Deos.

(Sogestalt von Antlitz war HUNNIUS, die Leuchte und Säule Zions, in seiner körperlichen Erscheinung war er zu Lebzeiten so. | Hätten seine Geistesgaben gleicherweise abgebildet werden können, so würdest du sagen: so könne man auch die Götter abbilden).

Technik Kupferstich: <auf der Sockelbasis l.> Joh[ann] Chr[istoph] Böcklin Sculp.
Maße Blattmaße: 324 x 196 mm
Bildmaße: 310 x 185 mm
Kataloge Drugulin 9537.
Singer 41847.
Diepenbroick 43883.
Porträtsammlung Diepenbroick 9,1210.
Hollstein G. 4,127 (Nr. 49).
Zustand Plr. teilw. beschn.
Ikonographie und Realien Buch
Wappen – Hunnius, Ägid.
Versbeiträger Feustking, Johann Heinrich
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Talis erat vultu, lumen columenque Sionis
Status Angelegt am 18.07.1998
Letzte Änderung am 05.04.2006