Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 12308

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 3140
Dargestellte Person Lentilius (eig. Linsenbart), Rosinus
Künstler Stenglin, Ferdinand (Maler)

Stenglin, Ferdinand (Stecher)
Beschreibung

Brustb. nach r. mit Umhang über der r. Schulter, vor schlichtem Hintergrund in ov. Schriftrahmen auf Volutensockel innerhalb schlichtem Hintergrund-Rechteck mit erhabenen Eckzwickeln, in den oberen lat. Devise wie in A 12307. Lat. Ovalumschrift „ROSINVS LENTILIVS HOHENLOHICVS, CONSILIARIVS ET ARCHIATER WVRTEMB[ergicus] AC ACADEMIAE CVRIOSAE ORIBASIVS, NAT[us] D[ie] 3/14 IAN: MDCLVII. DENAT[us] D[ie] 12 FEBR. MDCCXXXIII“. Unten vor dem Oval Kartusche mit Leopoldina- u. persönl. Wappen. – Im Sockel 10 distich. lat. Verse des Dargestellten, bez. „Ex umbra mortis temporali in | lucem vitae Sempiternam | protractus | Sibimet ipse fecit. | ROSINUS LENTILIVS“:

Umbram Lentilij cernens, umbram esse memento
Te, vel, si quid ea vilius esse potest,
Si quis Lentilius fuerit, petis, ipsemet? umbra
Responde, nihilo plus fuit, umbra fuit.
Esto humilis, mundi fuge pompas, O homo, nam umbra es.
Fama, honor, ars et opes, quid? vapor, umbra, nihil!
Vive pie! Domini securus vive sub umbra
Alarum, tibi non umbra fuisse nocet.
Post umbram mortis, precor, ut tibi fulgeat ortus
Ex alto, umbrae et erit, lux, DEVS, ipsa loco.

(Lentilius’ Schattenbild betrachtend, denke daran, daß du ein Schatten bist oder was es noch Wertloseres geben mag. | Fragst du: Wer war Lentilius selbst?, so gib dir die Antwort: ein Schatten, nichts mehr war er, nur ein Schatten. | Sei demütig, meide den Prunk der Welt, o Mensch, denn du bist nur ein Schatten. Ruhm, Ehre, Kunst, Reichtum – was ist das alles? Dunst, Schatten, nichts. / Lebe fromm! Lebe sorglos unter dem Schatten der Fittiche des Herrn, es schadet dir nicht, nur ein Schatten gewesen zu sein. | Nach dem Schatten des Todes, so bete ich, möge dir der Sonnenaufgang aus der Höhe leuchten, und anstelle des Schattens wird das Licht selbst, GOTT, sein).

Technik Schabkunst: <unter dem Sockel l.> Ferd[inand] Stenglin pinxit et sculps. Stuttgardiae.
Maße Blattmaße: 336 x 236 mm
Plattenmaße: 328 x 232 (= Bild) mm
Kataloge Diepenbroick 14961.
Porträtsammlung Diepenbroick 7,770.
Ikonographie und Realien Wappen – Lentilius, Rosinus
Devise lat.: Aut pius aut Medicaster
Versbeiträger Lentilius, Rosinus (1657–1733), Arzt in Crailsheim, Nördlingen u. Stuttgart [A 12307/08]
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Umbram Lentilij
Quelle Aus: Leichenpredigt s.o.
Status Angelegt am 02.03.1999
Letzte Änderung am 18.09.2006