Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 16286

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 10208
Dargestellte Person PFALZ: Carl Ludwig, Kurfürst von der Pf. (reg. 1648–1680)
Künstler Merian, Caspar (Stecher)
1627–1686
Geb. in Frankfurt a.M.
Gest. in in den Niederlanden
Kupferstecher in Frankfurt, Sohn u. Mitarbeiter von Matthäus M. d.Ä. u. jüngerer Bruder von Matthäus M. d.J., Onkel von Johann Matthäus von M., zeitweilig in Paris u. Nürnberg tätig, seit 1650 in Frankfurt ansässig, ging 1672 nach Wertheim a.M. u. zog sich 1677 in die Labadistengemeinde auf Schloß Bosch in Westfriesland zurück
Literatur: ThB 24,412f.; C.Brun,Schweiz.Kstl.Lex.2,363
Verleger Merian, Matthäus d.Ä. (Erben)
Frankfurt a.M. 1667
Beschreibung

Brustb. nach r. in Hermelin u. Spitzenkragen über Rüstung, in leergerahmtem Parallelschraffur-Oval innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. Unten 3zeil. lat. Legende „CAROLVS LVDOVICVS, COMES PALAT[inus] AD | Rhen[um,] S[acri] Rom[ani] Imp[erii] Archi-Thesaur[arius,] Princ[eps] | Elect[or,] Dux Bavar[iae] etc.“ – Eingefaßt mit Holzschnitt-Bordüre. Rückseitig dt. Buchtext.

Technik Radierung: ohne Adresse [Caspar Merian sc.?]
Maße Blattmaße: 189 x 138 mm
Plattenmaße: 156 x 108 mm
Bildmaße: 125 x 103 mm
Kataloge Singer 47077.
Diepenbroick 19483.
Quelle Aus: Theatrum Europaeum, Achter Teil. – Frankfurt a.M.: Matthäus Merians [d.Ä.] Erben 1667. (S.369) [HAB: Ge 4° 54 (8); Ge 4° 55 (8)]
Anmerkungen N: Ohne die Holzschnitt-Bordüre wiederverwendet in: Theatrum Europaeum, Elfter Teil. - Frankfurt a.M.: Matthäus d.J. u. Caspar Merian & Thomas Matthias Götz’ Erben 1682. (Nach S.402) [HAB: Ge 4° 54 (11); Ge 4° 55 (11)]
Status Angelegt am 14.04.2000
Letzte Änderung am 19.01.2006