Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 11119

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 2847.1
Dargestellte Person Klingler, Anton
Künstler Rubli, H.G. (Maler)
Porträtmaler in Zürich Anf.18.Jh.?
Literatur: Nicht bei ThB u. C.Brun

Bodmer, Johann Heinrich (Stecher)
1654–1706
Geb. in Zürich
Gest. in Zürich
Goldschmied u. Kupferstecher in Zürich
Literatur: ThB 4,170; AKL 12,86 (Nr.6); C.Brun 1,158
Beschreibung

Hüftb. nach r. an vorn r. stehendem bedecktem Tisch stehend, mit der Linken darauf gestütztes Buch haltend, auf dem Tisch des weiteren Totenschädel, brennende Kerze u. aufgeklappte Taschenuhr auf Blatt mit „Symb: | Vita mea est | vigilia, | in specula Crucis“ [Mein Leben ist eine Wache auf der Warte des Kreuzes], vor Kreuzschraffur-Hintergrund in nur in den Ecken angedeutetem ov. Rahmen innerhalb eingefaßtem Parallelschraffur- Rechteck. Unten vor dem Rahmen Schriftband mit 2zeil. lat. Legende „Effigies vera et viva Reverendissimi atque Excellentissimi Viri D:D: ANTONII KLINGLERI. | S. S.Theol[ogiae] DOCTORIS Celeberrimi, et Ecclesiae Tigurinae ANTISTITIS meritissimi.“ – Darunter in 2 Kolumnen je 4 distich. lat. Verse, bez. „Rector Witod[uranus, d. i. von Winterthur]“:

Quid tentas Glyptes? KLINGLERUM tune tabellâ
Tam parva Sistis? Non Capit illa Virum
Germani quem nunc, quem Belgae, quemque remoti
A nobis Angli, grande decus celebrant. //
Umbram tu fundis, Splendorem Nominis addunt
Doctrina, et pietas, authoritasque gravis,
Eloquii fulmen, Zelus, prudentia summa,
Errorum terror, dicere plura Vetor.

(Was unternimmst du, Stecher? Klingler stellst du auf so kleinem Blatte dar? Es faßt nicht einen Mann, | den jetzt die Deutschen, die Niederländer und die weit von uns entfernt lebenden Engländer als große Zierde verehren. // Eine Schattenskizze nur gibst du, den Glanz des Namens fügen hinzu die Gelehrsamkeit, die Frömmigkeit, die gewichtige Autorität, | das Feuer der Beredsamkeit, der Eifer und die überragende Klugheit, der Schrecken der Irrtümer – mehr zu sagen ist mir verboten).

Technik Kupferstich: <unter den Versen l.> H.G.Rubli pinx: – <r.> J[ohann Heinrich] Bodmer Tig[urinus] sc:
Maße Blattmaße: 347 x 243 mm
Plattenmaße: 337 x 235 mm
Bildmaße: 329 x 227 mm
Ikonographie und Realien Blatt (mit Devise)
Buch
Totenschädel
Uhr
Devise lat.: Vita mea est vigilia in specula Crucis
Versbeiträger "Rector Witod[uranus]“ (Ende 17. Jh.)
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Quid tentas Glyptes
Status Angelegt am 29.09.1998
Letzte Änderung am 12.10.2007