Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 13378

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 8511
Dargestellte Person Mannagetta, Johann Wilhelm (1637 Ritter von Lerchenau)
Künstler Lang, Moritz (Stecher)
Beschreibung

Halbf. nach hr. hinter Tisch, r. Hand auf aufgeschlagenem Buch mit Pflanzendarstellungen, im Hintergrund unter aufgezogenem Vorhang Bücherregal, r. kleines Skelett, unten vor dem Tisch Wappen mit Devisen- Schriftband „Fortiter et Suaviter“ [Tapfer und freundlich], in ov. Schriftrahmen innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. Lat. Ovalumschrift „IOANN: GVIL: MANNAGETTA MED[icinae] DOCTOR, S[acrae] C[aesareae] M[aiestatis] CONS[iliarius] et HISTORIC[us,] III. IMPPP. [= trium Imperatorum] MEDIC[us,] CVBICVL[arius,] COM[es] PALAT[inus] nec non ILLVST[rium] INF[erioris] AVSTR[iae] STATVVM PROTO-MED[icus] etc AEtat[is] suae 78. Obijt ult[imo] Maij 1666.“ – Unter dem Oval Tafel mit 4 distich. lat. Versen:

En Mannagettae mentum, quod in aere uidetur:
Effigiem mentis solus Apollo uidet.
Vir rarus doctis, doctorum culmen: et illi
Vix habet in praesens Austria tota parem.

(Hier habt ihr Mannagettas Gesicht [eig. Kinn: Wortspiel mentum/mentis], das man im Kupferstich sieht: seines Geistes Abbild sieht allein Apoll. | Ein Mann von seltener Gelehrsamkeit, eine Koryphäe der Gelehrten, und kaum besitzt im Augenblick ganz Österreich einen, der ihm ebenbürtig wäre).

Technik Kupferstich: <unter den Versen r.> Mauriti[us] [= Moritz] Lang sculp.
Maße Blattmaße: 175 x 126 (= Bild) mm
Kataloge Drugulin 12915.
Drugulin Ä. 3513.
Hollstein G. 21,26 (Nr. 28).
ThB 22,321.
Zustand beschn.
Ikonographie und Realien Buch (mit Zeichnung)
Bücherregal
Skelett
Vorhang
Wappen – Mannagetta v. Lerchenau, Joh. Wilh.
Devise lat.: Fortiter et suaviter
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: En Mannagettae mentum
Status Angelegt am 30.06.1999
Letzte Änderung am 10.04.2006