Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 12161

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 3106
Dargestellte Person Le Camus, Nicolas
Künstler Rigaud, Hyacinthe (Maler)

Tardieu, Nicolas-Henri (Stecher)
1674–1749
Geb. in Paris
Gest. in Paris
frz. Kupferstecher, Vater von Jacques-Nicolas, Onkel von Pierre-François u. Großvater von Alexandre u. Ambroise T., Stiefvater u. Lehrer von Bernard Baron, Schüler von Gérard Audran, graveur du roi
Dargestellt in: A 21637
Literatur: ThB 32,444 [im Sammelartikel „Tardieu“]
Beschreibung

Brustb. etwas nach l. vor Kreuzschrafffur-Hintergrund in profiliertem ov. Schriftrahmen auf Sockelbrüstung innerhalb gerahmtem Parallelschraffur- Rechteck. Lat. Ovalumschrift „NICOLAUS LE CAMUS EQUES, AB OMNIBUS CONSILIIS, SUBSIDIORUM CURIAE PRINCEPS. AETAT[is] 89.“ Vor dem Sockel bekrönte Wappenkartusche zwischen Adlern, beiderseits davon 2 lat. Hexameter von D. Bizot:

Aspice delicias Themidis, / Verique tenorem
Austerum blandè, et Jus- /tum LODOICIS amorem.

(Sieh hier den Liebling der Themis und die freundlich-strenge Wahrheitsliebe und den zu Recht bei Ludwig [XIV.] Beliebten).

In der Sockelbasis Widmung des Enkels „Pietatis et grati animi Nepotis monumentum.“

Technik Kupferstich: <im Ovalrahmen u.l./r.> Hyac[inthe] Rigaud pinxit / Nic[olas- Henri] Tardieu sculpsit
Maße Blattmaße: 373 x 275 mm
Plattenmaße: 330 x 234 mm
Bildmaße: 320 x 228 mm
Kataloge Singer 52211.
Ikonographie und Realien Adler (herald.)
Wappen – Le Camus, Nicolas
Widmer "Enkel“
Versbeiträger Bizot, D. (um 1700)
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Aspice delicias Themidis
Status Angelegt am 22.02.1999
Letzte Änderung am 13.10.2007