Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 17537

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 4470
Dargestellte Person Reyher, David Gottlieb
Künstler Weigel, Christoph (Stecher)
Beschreibung

Brustb. nach l. vor schlichtem Hintergrund in profiliertem ov. Schriftrahmen auf Sockelplatte innerhalb schlichtem Hintergrund-Rechteck. Dt. Ovalumschrift „DAVID GOTTLIEB REYHER. IHRO KAYS. MAY. LEIB- UND HOF- CHIRURGUS, SEINES ALTERS L. IAHR. Ao. C[hristi] M. DCCVII.“ – Im Sockel 4 dt. Verse mit Widmung „Zu wohl verdienten Ehren seines werthesten Freundes | setzt es“ von Samuel Faber (1657–1716), Rektor des Egidianum in Nürnberg [A 6234/35]:

So sieht Herr Reyher aus, nach feinen Leibes-Gaben.
Hätt’ Er nicht so viel Kunst, so viel an Kaisers Gnad,
so viel an wahrer Ehr, als Er an Tugend hat:
So würd’ auch dessen Ruhm nicht so viel Neider haben.
Technik Schabkunst: ohne Adresse [Christoph Weigel fec.]
Maße Blattmaße: 347 x 215 mm
Plattenmaße: 269 x 188 (= Bild) mm
Kataloge Panzer 197 (3).
Drugulin Ä.4491.
Singer 76237.
Burgess 2477.2.
Vgl.Diepenbroick 21025.
Widmer Faber, Samuel (Versbeiträger)
Versbeiträger Faber, Samuel
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) dt.: So sieht Herr Reyher aus
Status Angelegt am 13.02.2001
Letzte Änderung am 14.02.2001