Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 20150

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 12457b
Dargestellte Person Seidel, Erasmus d. J. von
Künstler Verbeeck (Maler)
Porträtmaler 1.Hälfte 17.Jh.?
Literatur: Nicht ermittelt

Kalle, Albrecht Christian (Stecher)
Beschreibung

Brustb. nach r. mit Gnadenpfennig, hinter Brüstung mit lat. Devise „Horrendum sane est | in eo statu vivere | in quo mori nolles“ [Abscheulich ist es wirklich, in einer Verfassung zu leben, in welcher man nicht sterben möchte], vor Kreuzschraffur-Hintergrund in achteck. Schriftrahmen innerhalb Parallelschraffur-Rechteck, in den Ecken o. l./r. Helmzierde u. Wappen, u. l. Kreuz in Hostienkelch, darunter „Lumine Scripturae“ [Durch das Licht der Heiligen Schrift], u. r. Erdkugel, darunter „Lumine Naturae“ [Durch das Licht der Natur]. – Lat. Ovalumschrift „ERASM[us] SEIDEL. I[uris]C[onsultus]. IN SECRETISS[imo] ELECT[oris] BRANDENB[urgensis] CONSILIO SENATOR DE PATRIA BENEMERIT[us,] HEREDIT[arius] IN BLANKENFELDE [südl. Berlin,] NAT[us] A[nn]o 1594 Obijt 1655.“

Technik Kupferstich: ohne Adresse [Verbeek pinxit. Albrecht Christian Kalle fecit]
Maße Blattmaße: 160 x 130 mm
Plattenmaße: 149 x 117 mm
Bildmaße: 147 x 116 mm
Zustand blasser Abdruck
Ikonographie und Realien Abendmahlskelch
Globus
Gnadenpfennig
Kreuz
Wappen – Seidel
Devise lat.: Horrendum sane est in eo statu vivere, in quo mori nolles
Emblemata Bild-1: Kreuz in Hostienkelch / Erdkugel
Motto-1: Lumine Scripturae / Lumine Naturae
Status Angelegt am 09.03.2002
Letzte Änderung am 19.06.2006