Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 684

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 160
Dargestellte Person Avaux, Claude de Mesmes, comte d’
Künstler Merian, Matthäus d.J. (Stecher)
1621–1687
Geb. in Basel
Gest. in Frankfurt a.M.
Maler u. Kupferstecher, Sohn von Matthäus M. d.Ä., älterer Bruder von Caspar M., Vater von Johann Matthäus von M., Schüler von Joachim von Sandrart (ab 1637 in Amsterdam), übernahm 1650 den väterlichen Verlag
Dargestellt in: A 27087
Literatur: ThB 24,413f.; C.Brun,Schweiz.Kstl.Lex.2,369f.
Verleger Merian, Matthäus d.Ä. (Erben)
Frankfurt a.M. 1652
Beschreibung

Brustb. nach hr. mit St. Esprit-Orden, vor kreuzschraffiertem Hintergrund in Oval innerhalb Schraffur-Rechteck. Unten Kartusche mit 4zeil. lat. Legende „CLAVDIVS DE MESMES COMES D’AVAVX | REGIJ ORDINIS COMENDATOR [sic]. SVPREMVS AE | RARIJ PRAEFECTVS. REGISQ[ue] CHRISTIANIS | SIMI AD PACEM PVBLICAM LEGATVS.“

Technik Kupferstich: ohne Adresse [Matthäus Merian d.J. sc.?]
Maße Blattmaße: 312 x 179 mm
Plattenmaße: 175 x 128 mm
Bildmaße: 172 x 122 mm
Kataloge Singer 4196?
Diepenbroick 856.
Zustand mit breitem Rand
Ikonographie und Realien Orden – St. Esprit-
Quelle Aus: Theatrum Europaeum, Sechster Theil. – Frankfurt a.M.: Matthäus Merians Erben 1652. (Vor S.283) [HAB: Ge 4° 54 (6)]
Status Angelegt am 19.04.1995
Letzte Änderung am 02.09.2007