Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 21316

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 5369a
Dargestellte Person Stromer (von Reichenbach), Christoph Friedrich
Künstler Ihle, Johann Eberhard (Zeichner)

Bock, Christoph Wilhelm (Stecher)
Beschreibung

Querrechteck. allegorisches Porträt auf das 50jährige Ratsherrnjubiläum. – Büste auf girlandengeschmücktem Sockel mit Inschrift „Vigilantissimi | Cura | dulce | vivimus“ [Durch die Sorge des immer Wachsamen leben wir süß] in der Mitte eines puppenstubenartig aufgeschnittenen Saals, durch dessen 4 rückwärtige Fenster man auf weitere Gebäude sieht; o. M. halten vor der verkröpften Rahmung 2 Putti das Stromersche Wappen vor einer Eichenlaubgirlande. – Neben der Büste stehen 2 weibl. Gestalten (die r. mit Flamme auf dem Kopf, hinter ihr ein steinhaltender Kranich, die l. mit Weihrauchgefäß), neben der l. ein beinamputierter Bettler mit Krücke auf dem Boden sitzend; vor dem Sockel auf dem Boden ein mit Lorbeerkranz geschmücktes Rutenbündel nebst Siegelstempel u. Spiegel mit Schlange (Symbol der Klugheit), r. daneben 2 siegeltragende Urkunden „Grosens Fundatio des Spitals Ao. 1339“ u. „Stromers Donatio an den Spital Ao. 1384“. Auf einem hinten vor dem l. Fenster stehenden bedeckten Tisch die Reichskleinodien, unten gegen die Tischdecke lehnend aufgeschlagenes Buch mit Titel „Beschrei | bung der | von Sigm. | Stromer | und | Georg | Pfinzing // Ao. 1424 | nach Nürn | berg ge | brachte[n] | Reichs | Insigni | en“ [vgl. zu A 21333]. Vorn r. hält ein auf 2 Büchern sitzender Putto das „Pfründ | Register“ in Händen, l. daneben auf dem Boden ein Buch „Alte | und | Kranke | im | Spital“. Darüber hält ein Putto an Girlandenband eine Tafel, auf deren Widmungsinschrift eine l. danebenstehende geflügelte männliche Gestalt mit Sonne auf der Brust mit dem Griffel weist: „Viro Illustri | Domino | C. F.Stromer | a R[eichenbach] S[acrae] C[aesareae] M[aiestatis] | Cons[iliario] Act[uali,] Im[perii] Scult[eto] | et Cust[odi] Insignium[,] | Reipubl[icae] Norimb[ergensis] | II. Vir[o] I. et Xenod[ochiorum] | Praef[ecto] Supr[emo] | perpetuum | Pietatis, observan= | tiae gratiq[ue] animi] | Monumentum | Jubil[a] dignit[atis] Se= | nator[iae] Semisecula | ris celebranti | posuerunt | praefectus et offi= | ciales Xenod[ochii] ad S[anctum] S[piritum] | MDCCLXXXVII. | III. Id[us] April[es]“ [Dem edlen Herrn C. F. Stromer von Reichenbach, Seiner Kaiserlichen Majestät Wirklichem Rat, Reichsschultheißen und Kustos der Reichskleinoden, der Reichsstadt Nürnberg vorderstem Losunger und oberstem Spitalpfleger setzten dies ewige Denkmal ihrer Liebe, Hochachtung und dankbaren Gesinnung, als er das 50jährige Jubiläum seiner Ratsherrnwürde feierte, der Pfleger und die Verwalter des Heiliggeist-Spitals am 11. April 1787].

Technik Radierung: <u.l.> I[ohann] E[berhard] Ihle Acad[emiae] Dir[ector] del. – <u.r.> [Christoph Wilhelm] Bock sc.
Maße Blattmaße: 270 x 379 mm
Plattenmaße: 206 x 262 mm
Bildmaße: ca. 181 x 230 mm
Kataloge Panzer 236 (16).
Diepenbroick 25449.
Zustand mit breitem Rand
Ikonographie und Realien Bücher (mit Titeln)
Fasces
Fenster
Girlande
Innenraum
Kranich
Krücke
Lorbeerkra nz
Reichskleinodien
Siegel
Siegelstempel
Sonnenscheibe
Spiegel/ Schlange
Urkunde
Wappen – Stromer v. Reichenbach
Weihrauchgefäß
Historische und Genre-Nebenperson(en) Bettler
Krüppel
Bildmotive Gestalt, männl.
Gestalt, weibl.
Putti
Anmerkungen Allegorisches Porträt Büste
Status Angelegt am 14.08.2002
Letzte Änderung am 01.03.2007