Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 26409

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 5806.1
Dargestellte Person Heider, Valentin
Künstler Dürr, Johann (Stecher)
Beschreibung

Fast Halbf. nach hr. in unten offenstehendem Wams mit Gnadenpfennig an Kette, vor dichtem Kreuzschraffur-Hintergrund in mit Schmuckformen eingefaßtem ov. Schriftrahmen innerhalb Kreuzschraffur-Rechteck. Lat. Ovalumschrift „VALENTINVS HEIDER / IVRISCONSVLTVS. &c.“ O. l./r. Helmzier u. eigenes Wappen, u. l./r. die mit geflügelten weibl. Büsten geschmückten Wappen seiner beiden Ehefrauen: l. Margaretha, geb. Kreidemann (gest. 1645), r. Margaretha Elisabeth, geb. Gloxin (1629–1671) [Tochter des Lübecker Friedensgesandten David G.]. – Auf unten am Oval mit 2 Nägeln befestigtem Tuch 4 distich. lat. Verse:

Eximiae memori sublimia frontis in aere
Artificem mundo notificare par est:
Cuius tota fere toties Germania sensit
Sum[m]o cum fructu dona stupenda suo.

(Daß der Künstler den hohen Ernst der erhabenen Stirn der sich gern erinnernden Welt im Kupfer bekanntmacht, ist angemessen: | hat doch fast ganz Deutschland so oft mit größtem Gewinn für sich selbst die staunenswerten Gaben dieses Mannes verspürt).

Technik Kupferstich: ohne Adresse [Johann Dürr sc.?] [nach Gemälde von Anselm van Hulle(?) im Lindauer Rathaus]
Maße Blattmaße: 199 x 152 mm
Plattenmaße: 196 x 150 mm
Bildmaße: 191 x 146 mm
Kataloge Diepenbroick 11072.
Porträtsammlung Diepenbroick 9,1073.
Nicht bei Hollstein.
Zustand bis Plr. beschn.
Ikonographie und Realien Doppelwappen – Heider / Kreidemann / Gloxin
Gnadenpfennig
Schmuckrahmen
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Eximiae memori
Status Angelegt am 24.09.2004
Letzte Änderung am 09.02.2007