Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 19584

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 4977.2
Dargestellte Person Schrader, Daniel
Künstler Stech, Andreas (Maler)

Edelinck, Gerard (Stecher)
Beschreibung

Brustb. nach hl. vor dichtem Kreuzschraffur-Hintergrund in profiliertem ov. Rahmen auf Sockeltisch innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. In den Ecken je ein Lorbeerzweig. Unten vor dem Rahmen Wappenkartusche. – Im Sockel 4 distich. lat. Verse, bez. „C. F.C. G.“:

Hanc DANIELIS habe SCHRADERI CONSULIS Umbram,
Quâ monstrat radios MENS Generosa suos.
Spiritus aetherius, nil lubrica Secula curans,
(Major erat Seclo) Summa, DEUMq[ue] tenet.

(Nimm hier das Schattenbild des Bürgermeisters Schrader, durch das uns sein edler Geist seine Strahlen zeigt. | Seine himmlische Seele, die sich um die trügerische Zeitlichkeit nicht kümmert (er war größer als seine Zeit), hält am Höchsten und an Gott fest).

Technik Kupferstich: <auf dem Sockel l.> Andr[eas] Stech pinx. – <r.> [Gerard] Edelinck Sculp. 1694 C[um] P[rivilegio] R[egis]
Maße Blattmaße: 323 x 215 mm
Plattenmaße: 306 x 205 mm
Bildmaße: 300 x 198 mm
Kataloge Drugulin 18866.
Singer 82585.
Robert-Dumesnil 7,324f.(317).
IFF XVIIs.4,35 (Nr. 132).
Zustand u.l. Sammlungs-Prägestempel „F.F.K.“
Ikonographie und Realien Lorbeerzweig
Wappen – Schrader
Versbeiträger C. F.C. G.
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Hanc DANIELIS habe
Status Angelegt am 05.10.2001
Letzte Änderung am 07.06.2006