Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 27533

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. III 1156.2
Dargestellte Person PFALZ: Philipp Wilhelm, 1653 Pfalzgraf zu Neuburg, 1685 Kurfürst von der Pf.
Künstler Spilberg, Johann d.J. (Maler)
1619–1690
Geb. in Düsseldorf
Gest. in Düsseldorf
Maler, Schüler von Govert Flinck in Amsterdam, Hofmaler in Düsseldorf
Literatur: ThB 31,378; A.v.Wurzbach 2,646

Matham, Theodor (Stecher)
Beschreibung

Brustb. nach r. in schlichtem Wams mit geschlitzten Ärmeln, im Hintergrund r. Säule auf Brüstung, l. hinter der Brüstung Bäume, in angeschnittenem profiliertem ov. Rahmen (darin oben lat. Devise „TANDEM“ [Endlich]) innerhalb gemustertem Parallelschraffur-Rechteck. – Unter dem Bild 4zeil. lat. Widmungslegende des Malers „Serenissimo Principi PHILIPPO WILHELMO Comiti Palatino Rheni, | Bavariae, Juliae, Cliviae, Montium Duci, Veldentij, Sponhemij, Marchiae, Raven= | spurgi, Moersij Comiti, Domino in Ravensteijn etc. Domino suo Clementissimo | hanc Serenissimi Pr[incipis] effigiem A se ad vivum depictam, dedicat Consecratq[ue] Joannes Spilbergius.“ – Pendant zu A 27530.

Technik Kupferstich: <unten, mit Widmung s.o.> Joannes Spilbergius [= Johann Spilberg d.J.] [pinx.] – <darunter r.> T[heodor] Matham sculpsit.
Maße Blattmaße: 418 x 295 mm
Bildmaße: 370 x 290 mm
Kataloge Drugulin 16037.
Singer 72070.
Zustand Plr. beschn.
Ikonographie und Realien Säule
Widmer Spilberg, Johann d. J. (Maler)
Devise lat.: Tandem
Status Angelegt am 23.03.2005
Letzte Änderung am 16.01.2007