Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 21168

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 13008a
Dargestellte Person Stockfleth, Heinrich Arnold
Künstler Fleischmann, August Christian (Stecher)
Beschreibung

56jährig, als Generalsuperintendent in Bayreuth. – Brustb. nach hr. mit demonstrierender Rechter, vor Kreuzschraffur-Hintergrund in mit Lorbeerzweigen umwundenem ov. Schriftrahmen auf Sockel innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. Lat. Ovalumschrift „HEINRICUS ARNOLDUS STOCKFLETHVS HANNOVERANUS, SAXO AETAT[is] LVI. Ao. 1698.“ – Im Sockel 6 distich. lat. Verse von Tobias Wagner d. Ä., Universitätskanzler in Tübingen:

Si quis Phidiaca STOCKflethum sculperet arte,
Ut stans in cathedra mellea verba facit,
Posset ut audiri, quàm cerni sculptus in aere,
Et sic aspectu corda movere suo;
Qvid vis? Tu dices: est Iste Chrysostomus alter,
Magnos qui ingenio praestat et eloquio.

(Wenn jemand Stockfleth mit der Kunst des Phidias in Kupfer stäche, wie er auf der Kanzel stehend goldene Worte spricht, | so daß man ihn ebenso hören könnte, wie man ihn in Kupfer gestochen sieht, und er so die Herzen durch seinen Anblick bewegen könnte: | Was willst du? Du wirst sagen: Er ist ein zweiter Chrysostomos, der die Großen an Geist und Beredsamkeit übertrifft).

Technik Kupferstich: <u.r.> Fl. [= August Christian Fleischmann] s. Norib[ergae]
Maße Blattmaße: 173 x 94 mm
Plattenmaße: 147 x 81 mm
Bildmaße: 142 x 76 mm
Kataloge Panzer 1.Forts.46 (7).
Singer 87769.
Diepenbroick 36106.
Porträtsammlung Diepenbroick 1,1395.
Ikonographie und Realien Lorbeerzweig
Versbeiträger Wagner, Tobias d. Ä. (1598–1680), Pastor in Eßlingen, dann Prof. d.Theol. in Tübingen, Vater des Folgenden [A 23169-72]
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Si quis Phidiaca
Status Angelegt am 01.08.2002
Letzte Änderung am 02.10.2006