Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 19807

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 12267a
Dargestellte Person Schurtzfleisch, Conrad Samuel
Künstler Uhlich, Gabriel (Stecher)
Verleger Zimmermann, Gottfried
Wittenberg 1712
Zimmermann, Gottfried (Erben)
Wittenberg 1729
Beschreibung

Brustb. nach hl., Kopf nach hr. gewandt, mit Umhang über der l. Schulter, in o. und r. mit Vorhang drapiertem Kreuzschraffur-Oval auf Sockelplatte auf vertikalschraffierter Brüstung, darin 6 distich. lat. Verse von Gottfried Thomasius (1660–1746), Arzt u. Polyhistor in Nürnberg [A 21884- 87]:

Ingens exiguo fulget SCHURZFLEISCHIUS aere
Qui meritis orbem, sidera mente capit.
Mascula magnanimo spirans sapientia vultu
Haud alibi sedem vellet habere suam.
Facundo Aonias sic exprimit ore Sorores,
Musarum, ut credas, fronte referre Patrem.

(In geringem Kupferbild erglänzt der gewaltige Schurzfleisch, der mit seinen Verdiensten den Erdkreis erfüllt, mit seinem Geist bis an die Sterne reicht. | Die aus seinen edlen Mienen atmende männliche Weisheit würde nirgendwo anders ihren Sitz haben wollen. | Mit seinem redegewaltigen Mund verkörpert er die böotischen Schwestern [die Musen] so, daß man glauben könnte, er bringe uns in seinem Antlitz den Vater der Musen [Apoll] zurück).

Technik Kupferstich: <auf der Brüstung l.> [Gabriel] Uhlich sc. Lips[iae]
Maße Blattmaße: 163 x 101 mm
Plattenmaße: 155 x 93 mm
Bildmaße: 148 x 87 mm
Zustand Plr. r. angeschn.
Ikonographie und Realien Vorhang
Versbeiträger Thomasius, Gottfried
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Ingens exiguo fulget
Quelle Frontispiz zu: Schurtzfleisch: Conrad Samuel: Epistolae selectiores, nunc sine lacunis, cum memoria Auctoris editae ac promulgatae. – Wittenberg: Gottfried Zimmermann 1712. [HAB: Li 8234] benso vor: Schurtzfleisch, Conrad Samuel: Epistolae selectiores, secundum nunc sine lacunis et cum memoria Auctoris emendatius editae ac promulgatae. Wittenberg: Gottfried Zimmermanns Erben 1729. [HAB: Li 8235]
Status Angelegt am 17.12.2001
Letzte Änderung am 23.01.2003