Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 23565

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 14355.1
Dargestellte Person Weiß, Leonhard d. Ä.
Künstler Schönfeld, Johann Heinrich (Maler)

Kilian, Wolfgang (Stecher)
Beschreibung

Hüftb. nach r. mit Gnadenpfennig Kaiser Ferdinands III., in der Rechten Schriftrolle haltend, vor konkav-konzentrisch kreuzschraffiertem Hintergrund in ov. Schriftrahmen innerhalb Parallelschraffur-Rechteck, in den Ecken 4 bebänderte u. benannte Familienwappen (Weiß, Rembold, Ehem, Schleicher), u. M. großes Weiß’sches Wappen in mit Engelsköpfen geschmückter Volutenkartusche, darin oben Devise „Candidè“ [Aufrichtig]. Lat. Ovalumschrift „LEONHARDVS WEISS S[acrae] CAES[areae] MAIEST[atis] FERDINANDI III. A CONSILIIS[,] / VIGESIMVS PRIMVS REIPVBL[icae] AVGVSTANAE DVVMVIR.“ – U. l. „XXI.“

Technik Kupferstich: <im Bild u.l.> Johann Heinrich Schönfeldt | Pinxit. – <r.> Wolffg[ang] Kilian sculpsit.
Maße Blattmaße: 240 x 162 mm
Plattenmaße: 194 x 131 mm
Bildmaße: 190 x 127 mm
Kataloge Singer 95586 [falsch als Leonhard W. d.J.].
Diepenbroick 27773.
Hollstein G.18,196.
Ikonographie und Realien Ahnenwappen – Weiß [Augsburg] etc.
Engelskopf
Gnadenpfennig
Schriftrolle
Wappen – Weiß [Augsburg]
Devise lat.: Candide
Quelle Aus: Roth, Johann Michael (Hrsg.): Wahrhaffte Bildnüße aller des Heil.Röm.Reichs Freyen Stadt Augspurg Herren Stadt=Pfleger ... – Augsburg o.J. (fol.21) [HAB: Uo 4° 36]
Status Angelegt am 13.06.2003
Letzte Änderung am 12.05.2006