Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 20100

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 12426
Dargestellte Person Sebisch (Sebitz, lat. Sebizius), Melchior d. J.
Künstler Heyden, Jacob van der (Zeichner)

Heyden, Jacob van der (Stecher)
Beschreibung

Halbf. nach hl. mit Umhang über geblümtem Rock u. Gnadenpfennig des Herzogs von Liegnitz, r. Hand auf stehendem Buch, in der Linken Handschuhe haltend, in strichgerahmtem Parallelschraffur-Rechteck, darin o. l. „Ao. Salut[is] Chr[istianae] | MDCXXX.“ – Über dem Bild 4zeil. lat. Suprascriptio „IMAGO, NOBILIS ET EXCELLENTISS[imi] VIRI | D[omini] MELCHIORIS SEBIZII, Med[icinae] Doct[oris,] Reipubl[icae] Argentorat[ensis] | Patriae, Physici et Professoris Academici, Celeberrimi: | p[ro] t[empore] Rectoris Magnifici.“ – Unter dem Bild 5 lat. Hexameter mit Widmung „Honoratiss[i]mo D[omi]no Adfini | suo, praesentem tabellam | dat, dicat, consecrat“ von Philipp Friedrich Glaser (Sohn des Straßburger Juristen u. Historikers Philipp G. [A 7800]):

Hâc fronte, his oculis, hôc ore SEBIZIUS ingens
Cernitur, Ille decor Patrij columenq[ue] Lycaei:
Ille in re Medicâ, veluti Podalirius alter,
Orbi inclarescens; magni Patris aemula Proles,
Cuius Fama potens, me haud indiget Encomiaste.

(Mit dieser Stirn, diesen Augen, diesem Antlitz erblickt man hier den großen Sebisch, die Zierde und Säule der Universität seiner Vaterstadt. Er, der sich in der Medizin, wie ein zweiter Podaleirios [myth. Arzt, Sohn des Asklepios], in der ganzen Welt berühmt macht, der seinem großen Vater nacheifernde Sohn, dessen Ruhm gewaltig ist, bedarf nicht meiner als Lobredners).

Technik Kupferstich: <unter den Versen l.> Sine autographo deline= | avit ac sculpsit Jacobus | ab [= Jacob van der] Heyden, Chalcogr[aphus]
Maße Blattmaße: 273 x 153 mm
Plattenmaße: 191 x 110 mm
Bildmaße: 123 x 103 mm
Kataloge Drugulin 19237.
Drugulin Ä.5064.
Hollstein G.13A,59 (Nr. 139).
Zustand mit breitem Rand
Ikonographie und Realien Buch
Gnadenpfennig
Handschuhe
Widmer Glaser, Philipp Friedrich (Versbeiträger)
Versbeiträger Glaser, Philipp Friedrich
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Hâc fronte, his oculis
Status Angelegt am 06.03.2002
Letzte Änderung am 06.03.2002