Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 21344

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 13109
Dargestellte Person Strozzi, Bernardo (gen. „il Cappuccino“ od. „il Prete Genovese“)
Künstler Vouet, Simon (Zeichner)

Lasne, Michel (Stecher)
Beschreibung

Brustb. nach r. in leergerahmtem konzentrisch parallelschraffierten bzw. gestricheltem Oval innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. Unter dem Bild lat. Distichon „IN VOETI MANV PICTAM STROZZAE IMAGINEM“ [Auf das von Vouets Hand gemalte Bildnis Strozzis]:

Quod licuit fatis, audax natura peregit
Quicquid naturae, mens facit Artificis.

(Was vom Schicksal her erlaubt war, hat die kühne Natur ins Werk gesetzt; alles, was der Natur erlaubt ist, schafft der Geist des Künstlers).

Technik Kupferstich: <unter den Versen l.> Simon Vouet deline. Veneti[a]e 1627. – <r.> Mi[chel] Lasne fecit Paris[iis]
Maße Blattmaße: 192 x 128 mm
Bildmaße: 161 x 126 mm
Kataloge Drugulin 20429.
Singer 88263.
Diepenbroick 25478.
IFF XVIIs.7,211f.(Nr. 513).
Zustand Plr. beschn.
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Quod licuit fatis
Anmerkungen N: ACHTUNG! Nach ThB 32,208 (l.M.) stellt das Porträt nicht Bernardo Strozzi, sondern den Dichter Giulio Strozzi dar.
Status Angelegt am 16.08.2002
Letzte Änderung am 06.02.2003