Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 20603

Bild noch nicht abrufbar
Inventar-Nr. III 1462
Dargestellte Person SPANIEN: Ferdinand, Kardinalinfant von Sp.
Künstler Dyck, Anthonis van (Maler)

Pontius, Paulus (Stecher)
Beschreibung

Brustb. nach r. in geistlicher Tracht vor Kreuzschraffur-Hintergrund in leicht angeschnittenem profiliertem ov. Schriftrahmen innerhalb gemustertem Parallelschraffur-Rechteck. Lat. Ovalumschrift „FERDINANDVS / AVSTRIACVS / SACRAE ROM[anae] ECCLES[iae] / CARDINALIS“. – Unter dem Bild 5zeil. lat. Legende „CATHOLICORVM MONARCHARVM PHILIPP[orum] II. III. IIII. NEPOS FILIVS FRATER | CAROLI V. IMPERAT[oris] PRONEPOS. | CHRISTIANAE GENTIS ET FIDEI BONO GENITVS | PROSTRATIS APVD NORTELINGAM S[acri] ROM[ani] IMPERII HOSTIBVS | AVGVSTIS AVSPICIIS BELGII HABENAS BRVXEL[is] SVSCEPIT M. D.CXXXIV. IV. NOVEMB.“ [Der Katholischen Könige Philipps II. Enkel, Philipps III. Sohn und Philipps IV. Bruder, Kaiser Karls V. Urenkel, zum Besten der Christenheit und des Glaubens geboren, übernahm er, nachdem er die Feinde des Heiligen Römischen Reiches bei Nördlingen zu Boden geworfen, unter erhabenen Auspizien die Zügel der Niederlande in Brüssel am 4. Nov. 1634]. Darunter lat. Widmung des Malers „Gloriae Aeternitatique Tanti PRINCIPIS Devotus ANT. VAN DYCK EQ[ues] D[icat] D[edicat].“

Technik Kupferstich: ohne Stecheradresse [Paulus Pontius sc.] [Anthonis van Dyck pinx.]
Maße Blattmaße: 510 x 415 mm
Plattenmaße: 420 x 297 mm
Bildmaße: 361 x 288 mm
Kataloge A.v.Wurzbach 2,341 (Nr. 68).
Hollstein D.17,272 (Nr. 74/V).
Vgl.Van Someren 1803.
Widmer Dyck, Anthonis van (Maler)
Status Angelegt am 26.04.2002
Letzte Änderung am 24.02.2003