Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 1696

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 1197
Dargestellte Person Blumberg, Christian Gotthilf
Künstler Bernigeroth, Martin (Stecher)
Beschreibung

Fast Halbf., Kopf nach hr. gewandt (ähnlich wie A 1695), in unten mit Lorbeerzweigen geschmücktem ov. Rahmen auf Sockel innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. Auf einem über dem unteren Rahmen hängenden Tuch 4zeil. lat. Legende „CHRISTIANVS GOTTHÜLF | BLVMBERG, | SS.[= Sacrosanctae] Theol[ogiae] Doct[or,] P[astor] et Superinten- | dens Cygneae [d. i. in Zwickau] Aet[atis] L.“ – Im Sockel 6 lat. distich. Verse von Johann Wilhelm Jahn (1681–1725), Prof. der Bereds. u. Moral am Elisabethanum in Breslau [A 10442]:

Clara salutiferis Blumbergi vocibus Ora
Et Frontis nitido cernis in Aere Decus.
Doctrinae caelestis Opes, Prudentia, Zelus,
Et non fucatae Relligionis Amor
In doctis lucent Scriptis, ac pulchrius Auro
A grata pretium Posteritate ferent

(Den durch seine heilbringenden Worte berühmten Mund Blumbergs und seine edle Stirn siehst du hier auf glänzendem Kupfer. | Die Schätze seiner Gottesgelehrtheit, seine Klugheit, sein Eifer und seine ungeschminkte Liebe zur Religion | leuchten aus seinen gelehrten Schriften und werden ihm von der dankbaren Nachwelt einen Lohn, schöner als Gold, einbringen)

Technik Kupferstich: [Martin Bernigeroth sc.]
Maße Blattmaße: 147 x 90 (= Bild) mm
Kataloge Weidler S.36.
Singer 8030.
Diepenbroick 30484.
Zustand beschn.
Ikonographie und Realien Lorbeerzweig
Versbeiträger Jahn, Johann Wilhelm (1681–1725), Gymn. Prof. in Breslau, dann Prof. d.Gesch. u.Theol. in Wittenberg [A 10442]
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Clara salutiferis
Status Angelegt am 06.07.1995
Letzte Änderung am 15.09.2006