Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 19686

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 12194
Dargestellte Person Schudt, Johann Jacob
Künstler Heumann, Georg Daniel (Stecher)
Verleger Gleditsch, Johann Gottlieb
Leipzig 1718
Beschreibung

Brustb. nach hr. mit Umhang über der l. Schulter, vor Vorhang u. (r.) Bücherregal, in profiliertem ov. Schriftrahmen auf vertikalschraffierter „geborstener“ Steinbrüstung innerhalb gemustert ziegelschraffiertem Rechteck. Lat. Ovalumschrift „IOHANNES IACOBUS SCHVDT, GYMNASII MOENO- FRANCOFVRT[ani] RECTOR. Nat[us] FrancoFurti D[ie] 14 Ian. An[no] 1664. An[no] Offic[ii] 27.“ – In der Brüstung Tafel mit (3zeilig gesetztem) lat. Distichon (die lat. Devise benutzend):

QUO PIA FATA VOLUNT | domini me ducere, vado;
Et quo non | possum corpore, Corde Sequor.

(Wohin das fromme Geschick mich führen will, dahin gehe ich. Und wohin ich mit dem Leibe nicht zu folgen vermag, dorthin folge ich mit dem Herzen).

Darunter „An[no] 1717. Mens[e] Aug[usto]“.

Technik Kupferstich: <u.M.> G[eorg] D[aniel] Heumann sc: Norib[ergae] [1717]
Maße Blattmaße: 160 x 96 mm
Bildmaße: 155 x 96 mm
Kataloge Drugulin 18958.
Diepenbroick 23537.
Porträtsammlung Diepenbroick 6,1795.
Zustand beschn.
Ikonographie und Realien Bücherregal
Vorhang
Devise lat.: Quo pia fata volunt
Versbeiträger Schudt, Johann Jacob (1664–1722), Orientalist, Rektor in Frankfurt a. M. [A 19686/87 u. 28008]
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Quo pia fata volunt
Quelle Frontispiz zu: Deutsche Acta Eruditorum ... 56.Theil. – Leipzig: Johann Friedrich Gleditschs [d.Ä.] Sohn [= Johann Gottlieb G.] 1718. [HAB: Za 8]
Status Angelegt am 15.11.2001
Letzte Änderung am 27.09.2006