Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 20840

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 5266
Dargestellte Person Staden, Johann d. Ä.
Künstler Pfann, Johann (Stecher)
Beschreibung

Hüftb. nach hr. hinter Brüstungsfläche stehend, in der Rechten Schreibfeder, in der Linken aufgeschlagenes Notenbuch haltend mit Text „o mensch be= / denck d[en] anfang vnd | wer du bist / im außgang“, o. r. Wappen mit Helmzier. – Über dem eingefaßten Rechteck 2zeil. lat. Suprascriptio „JOHANNES STADEN, MUSICUS RELIGIOS[us], SYMPHO[n]ISTA, | ET ORGANISTA, AD D. SEBALDI NORIB[ergae.] NAT[us] 1581. Obiit 1634.“ – Unter dem Bild 4 distich. lat. Verse, bez. „I. V.“:

Qui nunquam vivus pingi, sculpive volebat,
STADIUS, hâc facie sistitur, ecce! tibi.
Quanta viri at fuerit Pietas, et Musica virtus,
Proloquitur quodvis, quod dedit ille, melos[.]

(Der im Leben nie gemalt oder in Kupfer gestochen werden wollte, STADEN wird dir hier, sieh, mit diesem Antlitz vor Augen gestellt. | Doch wie groß des Mannes Frömmigkeit und seine musikalische Leistung war, verkündet dir jedes Lied, das er uns geschenkt hat).

Technik Kupferstich/Radierung: <unter den Versen l.> Ioh[ann] Pfann Sculp: Ao.1640.
Maße Blattmaße: 287 x 181 mm
Plattenmaße: 160 x 102 mm
Bildmaße: 118 x 97 mm
Kataloge Panzer 232 (1).
Drugulin 20027.
Drugulin Th.5247.
Singer 86810.
Diepenbroick 24940.
Porträtsammlung Diepenbroick 2,2216.
Hollstein G.32,140 (Nr. 82).
Zustand mit breitem Rand
Ikonographie und Realien Notenheft
Schreibfeder
Wappen – Staden
Devise dt.: O Mensch, bedenck den Anfang und wer du bist im Ausgang
Versbeiträger I. V.
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Qui nunquam vivus pingi
Anmerkungen N: Erster Abdruck vor den Blumen im Mantel
Status Angelegt am 06.06.2002
Letzte Änderung am 21.04.2006