Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 21807

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 5470.1
Dargestellte Person Thaumas de la Thaumassière, Gaspard
Künstler Quenin, Ambroise (Maler)
1665–1705
Maler in Paris
Literatur: ThB 27,511f.

Schuppen, Pierre-Louis van (Stecher)
Beschreibung

Brustb. nach l., Kopf fast von vorn, vor unterschiedlich dichtem Kreuzschraffur-Hintergrund in profiliertem ov. Schriftrahmen auf Sockel innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. Lat. Ovalumschrift „GASPARDUS THAUMASIUS THAUMASSERIUS DOMINUS DE GERISSAY[,] VICECOMES DE LESTEUE ET D’ARCAY, ADVOCAT]us] BITURICENSIS ANNO AETATIS 63. 1694“. – Vor dem Sockel von 2 Löwen gehaltenes bekröntes Wappen, beiderseits davon in eingelassener Tafel lat. Distichon von François Quatroux (erw. 1628–1648), Chirurg in Paris:

Docta manus vultum, | Thaumasi, expressit | in aere. //
Ingenium Libris | pinxit, at ipse suis.

(Die kunstgeübte Hand hat Thaumas’ Antlitz im Kupferstich wiedergegeben, doch seinen Geist hat er selbst in seinen Büchern dargestellt).

Technik Kupferstich: <auf dem Sockel l.> Ambrosi[us, = Ambroise] Quenin ad vivum delineavit et pinxit. – <r.> P[ierre-Louis] Van Schuppen sculpsit 1695.
Maße Blattmaße: 352 x 254 mm
Plattenmaße: 286 x 213 mm
Bildmaße: 274 x 100 mm
Kataloge A.v.Wurzbach 2,590 (Nr. 115).
Zustand auf starkem Papier
Ikonographie und Realien Löwe (herald.)
Wappen – Thaumas de la Thaumassière, Gaspard
Versbeiträger Quatroux, François (um 1628/48), Chirurg in Paris
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Docta manus vultum
Status Angelegt am 09.10.2002
Letzte Änderung am 08.11.2007