Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 21205

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 13034.1
Dargestellte Person Stoesser (Edler von Lilienfeld), Gottfried
Künstler Aubry, Peter II (Stecher)
Beschreibung

Als Prof. jur. in Straßburg. – Brustb. nach r. vor Kreuzschraffur- Hintergrund in ov. Schriftrahmen über Sockel innerhalb Parallelschraffur- Rechteck. Lat. Ovalumschrift „GOTHOFREDUS STÖSSER. U[triusque] I[uris] D[octor,] IN ACAD[emia] ARGENTORATENSI PANDECTAR[um] PROFESSOR ORDINARIUS etc. AEtat[is] suae ao. 33 & A[nno] C[hristi] 1668.“ – Im Sockel 12 distich. lat. Verse mit Widmung „Observantiae t[estandae] c[ausa] p[osuit]“ von Johann Christoph Artopoeus (1626–1702), damals Prof. d.Poes. am Gymn. in Straßburg [A 620]:

Quam cernis tenui faciem radiare papyro,
STOESSERUS, patriae stella corusca Scholae est.
Ore sedent Charites: oculis micat igneus ardor:
Ingenium vivax linea quaeq[ue] notat.
Depinxit natura Virum, cerussa notavit
Naturae quicquid simia, penna, potest.
Iuris opes, vim consilij flumenq[ue] loquelae;
Has animus dotes, veriùs ipse refert.
Nunc civem, Argentina, tuum quae suspicis, olim
Cum venient anni, dic mihi, qualis erit?
Tunc, Socerum ut reddat, mihi BICCIUS hic erit alter.
Nominis ut referat vim, Gothofredus erit.

(Das Antlitz, das du auf dünnem Papier strahlen siehst, ist STOESSER, der glänzende Stern der Hohen Schule seiner Vaterstadt. | Auf seinen Lippen wohnen die Grazien, in seinen Augen leuchtet feuriger Eifer, jede Linie markiert seinen lebhaften Geist. | Gemalt [d. h. geschaffen] hat den Mann die Natur, das Bleiweiß nur festgehalten, was die Feder, der Affe der Natur, vermag. | Die Schätze des Rechts, die Kraft seines Rates und den Fluß seiner Rede – diese Gaben schildert sein Geist selbst treffender. | Den du, Straßburg, jetzt als deinen Bürger verehrst, wie wird er, sag mir, einst im Laufe der Jahre sein? | Dann wird er, um uns seinen Schwiegervater zurückzubringen, ein zweiter Biccius [A 1572] sein und ein Godefroy [A 7876/ 77], um uns diesen machtvollen Namen wiederzubringen).

Technik Kupferstich: <über dem Sockel r.> Pet[er] Aubry sc.
Maße Blattmaße: 211 x 160 mm
Plattenmaße: 201 x 147 mm
Bildmaße: 198 x 142 mm
Kataloge Drugulin 20363.
Diepenbroick 25357.
Widmer Artopoeus, Johann Christoph (Versbeiträger)
Versbeiträger Artopoeus, Johann Christoph
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Quam cernis tenui
Status Angelegt am 03.08.2002
Letzte Änderung am 03.08.2002