Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 25627

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 6891.1
Dargestellte Person Calvisius (eig. Kallwitz), Seth d. Ä.
Beschreibung

Halbf. nach hr. mit Pelzumhang über Wams, hinter niedriger Brüstung, mit der Rechten Zirkel auf von der Linken gehaltenem Himmelsglobus auf der Brüstung haltend, vor leerem Hintergrund in rechteck. Rahmung, darin o. l./ r. lat. Devise „Moribus anti= / quis“ [Mit altbewährten Sitten] – Über dem Bild „In Effigiem Viri Cl[arissimi] & Eximii | D[omi]N[i] SETHI CALVISII“, unter dem Bild 4 distich. lat. Verse von Melchior Weinrich, Konrektor der Thomasschule in Leipzig, Bruder von Georg W. [A 23509-15]:

MUsicus, Astronomus, Polihistor [sic] & arbiter aevi
CALVISIUS talis pingitur ora foris:
Phidiacam verò nescit mens Enthea formam,
Ex scriptis tantùm perspicienda suis.

(Der Musiker, Astronom, Polyhistor und Schiedsrichter über die Zeit [d. h. Chronologe] CALVISIUS wird hier so mit seinem Angesicht äußerlich dargestellt. | Der ihm von Gott gegebene Geist jedoch kennt keine künstlerisch gestaltete Form: ihn kann man nur aus seinen Schriften erkennen).

Rückseitig lat. Buchtitel (s. u.).

Technik Holzschnitt: ohne Adresse
Maße Blattmaße: 162 x 86 mm
Bildmaße: 121 x 80 mm
Kataloge Diepenbroick 31468?
Zustand Blatt beschn., schlechter Abdruck
Ikonographie und Realien Globus
Zirkel
Devise lat.: Moribus antiquis
Versbeiträger Weinrich, Melchior (Anf. 17. Jh.), Konrektor in Leipzig, Bruder von A 23509-15
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Musicus, Astronomus
Quelle Vor: Calvisius, M. [Sohn von Seth C.]: Enchiridion Lexici Latino- Germanicirecognitum, quo monstratur Enchiridion Lexic[i] Latin[o- ]German[ici] Christiani Newbawers ... ex Calvisii editione Lunaeburgensi esse exscriptum & supposititium.
Status Angelegt am 13.05.2004
Letzte Änderung am 22.11.2006