Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 21972

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 13481.1
Dargestellte Person Tilemann, Johann
Künstler Furck, Sebastian (Stecher)
Beschreibung

Brustb. nach r., in der Rechten Retorte haltend, vor Kreuzschraffur- Hintergrund in ov. Schriftrahmen innerhalb eingefaßtem gemustert parallelschraffiertem Rechteck. Lat. Ovalumschrift „IOHANN. TILEMANNVS, MED[icinae] DOCTOR et EJUSDEM PROFESSOR ORDINAR[ius].“ – Unter dem Bild 4 distich. lat. Verse von Johann Tacke (1617–1676), Prof. d.Med. in Marburg:

Haec est Tilmanni facies, mens docta sed ejus
Fulgebit claris conspicienda libris,
Thessala qui tempe, qui monstrat Adonidis hortos,
Promit et innumeras inde salutis opes.

(Dies ist Tilemanns Antlitz, doch sein gelehrter Geist wird in berühmten Büchern sichtbar glänzen. | Der uns das thessalische Tempetal und die Gärten des Adonis zeigt, holt dorther auch unzählige Heilmittel).

Technik Kupferstich: <unter den Versen r.> S[ebastian] Furck sculps.
Maße Blattmaße: 92 x 61 mm
Bildmaße: 73 x 60 mm
Kataloge Drugulin 21079.
Drugulin Ä.5495.
Singer 90634.
Diepenbroick 36189.
Porträtsammlung Diepenbroick 6,1950.
Hollstein G.9,125 (Nr. 154).
Burgess 2942.1.
Zustand Plr. beschn.
Ikonographie und Realien Retorte
Versbeiträger Tacke, Johann
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Haec est Tilmanni
Status Angelegt am 24.10.2002
Letzte Änderung am 23.09.2005