Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 22060

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 5500
Dargestellte Person Topler, Erasmus
Beschreibung

Halbf. nach r. vor Vorhang [= Kopie nach A 22059] in eingefaßtem Rechteck, darin o. l. ov. Wappen. – Unter dem Bild 6zeil. lat. Legende „ERASM. TOPLER, Patrici[us] Nor[icus,] I[uris] U[triusque] D[octor,] Proto-Notar[ius] Apost[olicus,] Maximil[iani] I. | Imp[eratoris] a Consiliis, aedis Sebald[ianae] Praepositus de Ecclesia patriaq[ue] sum[m]e merit[us] Ao. MDXII. | aet[atis] L. Treviris, cum comitiis interesset, non sine suspicione cibi a malevolis vene= | nati obiit. Patriae pietas Illustri Viro in Templo Sebald[ino] monumentum posuit; | hic enim est, qui oppida illa Gräfenberg, Hiltpoltst[ein,] Be[t]zenst[ein,] Velden etc. cum suis | praefecturis, ut agro Norico sine ulteriore [juris?]dictione adjicerent[ur], impetravit“ [… starb, hochverdient um Kirche und Vaterstadt, im Alter von 50 Jahren zu Trier, als er am Reichstag teilnahm, nicht ohne daß der Verdacht aufkam, Übelwollende hätten ihm die Speise vergiftet. Die dankbare Vaterstadt setzte dem berühmten Mann in der Sebalduskirche ein Denkmal: denn er war es, der erreichte, daß die Städte Gräfenberg, Hiltpoltstein, Betzenstein, Velden u. a. samt ihren Amtsbezirken zum nürnbergischen Landgebiet hinzukamen].

Technik Radierung: ohne Adresse [Nürnberg um 1725]
Maße Blattmaße: 342 x 211 mm
Plattenmaße: 136 x 102 mm
Bildmaße: 105 x 95 mm
Kataloge Panzer 242 (25).
Zustand auf großem Papier
Ikonographie und Realien Vorhang
Wappen – Topler [Nürnberg]
Status Angelegt am 31.10.2002
Letzte Änderung am 08.06.2006