Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 22023

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 13521
Dargestellte Person Titius (eig. Titz), Johann Peter
Künstler Stech, Andreas (Maler)

Hainzelmann, Elias (Stecher)
Beschreibung

Fast Halbf. nach hr. mit Kappe, vor dichtem Kreuzschraffur-Hintergrund in profiliertem ov. Rahmen auf vertikalschraffierter Brüstung innerhalb Parallelschraffur-Rechteck, in den Ecken je ein Lorbeerzweig. – In der Brüstung statt einer Legende 6 distich. lat. Verse mit Widmung „Honori Praeceptoris ac Soceri Optimi p[osuit]“ des Schülers u. Schwiegersohns Andreas Barth:

Corporis externi tabulâ hac vix cernitur umbra,
Qvâ TITII faciem Sculptor et ora refert.
Qvicqvid habet Latium, praeclaraqve Graecia docti,
Teutoniusqve lepor, mente reposta latent:
In cujus sese monumentis finxit, et exstat
Ipse Sui Sculptor, Pictor et ipse Sui.

(Kaum das Schattenbild des äußeren Leibes sieht man auf diesem Blatt, auf dem der Stecher TITIUS’ Antlitz und Züge wiedergibt. | Was Rom und das herrliche Griechenland nur an Gelehrtheit besitzt, dazu deutscher Witz liegen in seinem Geiste verborgen. | In dessen Werken hat er sein Bildnis geformt und steht als der Maler und Stecher seiner selbst da).

Technik Kupferstich: <im Ovalrahmen u.> Andreas Stech pingebat. E[lias] Hainzelmann Sculpebat Aug[ustae] Vind[elicorum] 1690.
Maße Blattmaße: 278 x 182 (= Bild) mm
Kataloge Drugulin 21163.
Singer 90749.
Diepenbroick 41258.
Porträtsammlung Diepenbroick 2,2281.
Hollstein G.12A,96 (Nr. 75).
Zustand beschn., Ecke u.r. ausgerissen (angefasert)
Ikonographie und Realien Lorbeerzweig
Widmer Barth, Andreas (Versbeiträger)
Versbeiträger Barth, Andreas
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Corporis externi
Anmerkungen N: ACHTUNG! Die falsche Bildunterschrift in Band 25, S.107, ist im obigen Sinne zu berichtigen.
Status Angelegt am 28.10.2002
Letzte Änderung am 13.02.2003